GSK STOCKMANN

Private-Equity-Transaktionen (Mid-Cap)★☆☆☆☆

Venture Capital★☆☆☆☆

Bewertung: GSK konzentriert sich auf Mid-Cap-PE u. die investorenseitige Beratung im VC. Mittlerweile intensivierten die Anwälte aus Deutschland auch die Zusammenarbeit mit dem Büro in Luxemburg, sowohl bei div. Investments inl. Mandanten (Nord Holding), als auch israel. VC-Investoren, zu denen eine Berliner Partnerin vielfältige Kontakte hat. Trotz einer Reihe neuer Mandanten, darunter Luktev u. Nord Holding, ist es noch nicht gelungen, Mandanten von sich zu überzeugen, die in gr. Finanzierungsrunden mitwirken. Besonders bekannt ist GSK indes durch einen der wenigen auf VC spezialisierten Notare in Berlin. Personell stockte die Kanzlei auf: In Frankfurt gewann sie einen Partner mit Fintech-Erfahrung, der an der Schnittstelle VC/Aufsichtsrecht beraten kann.
Team: 5 Partner, plus Associates
Partnerwechsel: Dr. Tobias Riethmüller (von Schiedermair)
Mandate: Coparion bei div. Investments, u.a. in Bitwala; Luktev/Team Europe bei Investment in Choco; MFV Ventures, Coparion bei Investment in Twenty Billion Neurons; Princeville Global bei Investment in Home to go; Target Global bei Investment in McMakler, Klarx, Flash, WeFox; Nord Holding bei Strukturierung u. Investment in neuen schwed. PE-Fonds.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
GSK Stockmann Partnerschaftsgesellschaft10117 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen