OSBORNE CLARKE

Venture Capital★★★★★

Bewertung: Die Kanzlei hat ihre Präsenz auf dem VC-Markt weiter ausbauen können, u. ist sowohl auf Gründer- als auch auf Investorenseite gefragt. Gabrysch, seit vielen Jahren der Star der VC-Szene im Rheinland, genießt mittlerw. bundesw. einen guten Ruf – v.a. das Mandat für das heutige Unicorn N26 katapultierte OC in eine neue Liga, schon wegen der Größe der Finanzierungsrunden. Mit investorenseitigen Mandaten für Highland (u.a. Adjust, Outfittery), der Tätigkeit für VC-Arme von Unternehmen wie der Telekom u. der Beratung des neu aus Deutschland heraus operierenden Venture-Debt-Gebers Silicon Valley Bank bietet OC nun so ziemlich alles an VC-Beratung, was der Markt verlangt. Nun bedarf es nur noch einer deutlicheren Präsenz im für VC zentralen Berliner Markt. Erste Schritte sind dort gemacht, seitdem das Büro nun seit Langem wieder einen Partner vor Ort hat, der bereits einige Finanzierungsrunden u. Investments (u.a. Atlantic Labs) beriet.
Stärken: Stark integriert mit der angesehenen IT-Praxis u. dem Gamesbereich (Medien). Rundumberatung von Wachstumsunternehmen v.a. in der Technologiebranche.
Oft empfohlen: Nicolas Gabrysch, Dr. Martin Sundermann
Team: 5 Partner, 1 Counsel, 7 Associates
Schwerpunkte: VC-Schwerpunkt in Köln, München u. Berlin für Investoren u. Unternehmen gleichermaßen, zunehmend Corporate VCs. Enge Zusammenarbeit mit Finanzierungspraxis.
Mandate: N26 bei Serie-D-Finanzierungsrunde; Deutsche Bahn bei Übernahme der Mehrheitsanteile an Clevershuttle; Earlybird bei Investment in Bitwala; Highland Capital Partners bei Investments in Adjust, Outfittery u. Camunda; EQT Ventures bei Investment in Silexica; Silicon Valley Bank bei div. Venture-Debt-Finanzierungen; Fitvia bei Verkauf der Mehrheitsanteile an Dermapharm; Capnamic Ventures bei Investment in Statice u. Aifora; BFB Brandenburg bei Investment in Cinuru Research; Deutsche Telekom Capital Partners bei Investment in Pipedrive; Sanity Group, Cargo One bei Finanzierungsrunden.
  • Teilen