WHITE & CASE

Private-Equity-Transaktionen (Large-Cap)★★☆☆☆

Private-Equity-Transaktionen (Mid-Cap)★★★★☆

Bewertung: Nach der erfolgreichen Integration der europäischen Praxis erlitt das Team 2019 einen Dämpfer: Gleich 2 Partner, Arndt u. Röhricht, wechselten in andere Kanzleien. Ersterer hatte allerdings nur den kleineren Teil seiner Zeit mit PE-Mandaten verbracht, Letzterer konzentrierte sich v.a. auf den Mandanten Palero, sodass der Kern der Praxis um Koch nicht betroffen war. Dieser war erneut an der Seite von Kernmandanten wie Nordic Capital u. Ardian sehr erfolgr., sodass er inzwischen zu den führenden PE-Anwälten der jüngeren Generation in Frankfurt zählt. Die Tatsache, dass er auch europaweit für Kunden wie Nordic im Einsatz ist, unterstreicht sowohl seinen Ruf als auch die enge Zusammenarbeit mit den Teams, die in London u. Skandinavien besonders stark sind. Die Breite der Praxis ist ggü. dem Vorjahr allerdings geschrumpft. Im Kern hängt W&Cs Ruf in PE an einem einzigen Partner, auch wenn zuletzt 2 jüngere Sal.-Partner ernannt wurden. Zwar hat die Kapitalmarktpraxis gute Beziehungen zu PE-Häusern wie Triton u. Alpina, doch genügt dies nicht, um zu den führenden Kanzleien aufzuschließen.
Stärken: Langj. Beziehungen zu skand. PE-Häusern. Internat. stark aufgestellt in Kredite u. Akqu.fin. u. Anleihen. Integrierte europäische Praxis, bes. starke Beziehungen zu London.
Oft empfohlen: Dr. Stefan Koch
Team: 2 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 8 Associates
Partnerwechsel: Dr. Tim Arndt (zu DLA Piper), Dr. Hendrik Röhricht (zu Weil Gotshal & Manges)
Schwerpunkte: Buy-out-Mandate i.d.R. in Frankfurt. Auch einiges an Corporate-VC-Arbeit.
Mandate: Nordic Capital bei div. gepl. Transaktionen; Steadfast/Barat Ceramics bei Verkauf von Barat Ceramics GmbH; SDIC bei Beteiligung an Cotesa; Alder Fund bei Verkauf der Mehrheit an r2p; Battery Ventures/Qognify bei Kauf von OnSSI u. Battery bei Kauf von SigmaTEK Systems; Verdane Capital bei Investment in Momox; Daimler bei Investition in SK Gaming.
  • Teilen