KIRKLAND & ELLIS

Insolvenz und Restrukturierung★★★★★

Bewertung: Die inzwischen abgeschlossene Restrukturierung von Agrokor bot der renommierten Einheit die Chance, den etwas schwächeren dt. Markt zu ignorieren u. unmittelbar an der Schnittstelle zur kroat. Politik zu arbeiten. Sie beriet das Unternehmen u.a. zur Geldschöpfung u. der Erstellung eines Vergleichsplans, der einen umfassenden Debt-Equity-Swap einschloss. Die Praxis ist aber ebenfalls im Inland an finanziellen Restrukturierungen beteiligt, v.a. dank ihrer starken Private-Equity-Praxis, häufiger auch auf Unternehmensseite. Bei der viel beachteten Insolvenz des Windenergieunternehmens Senvion etwa stand K&E an der Seite der Gesellschafter u. bereitete zuvor den Insolvenzantrag des Unternehmens vor. Angesichts ihres Erfolgs im Private-Equity-Sektor wird die Praxis sich zukünftig aber personell womöglich erweitern müssen.
Stärken: Innovative finanzielle Restrukturierung, internat. integrierte Teams.
Oft empfohlen: Dr. Leo Plank, Sacha Lürken
Team: 5 Eq.-Partner, 4 Associates
Schwerpunkte: Beratung von Investoren (Private Equ. u. Vent. Capital, Hedgefonds) zu Restrukturierungen u. Distressed M&A; Begleitung von Schuldnerunternehmen u. deren Management, v.a. in grenzüberschr. Fällen, sowie von Gläubigern in Insolvenzverfahren (Kreditinstitute u. nachrangige Kreditgeber) u. insolvenzbezogenen Prozessen.
Mandate: Agrokor zu finanzieller Restrukturierung einschl. Debt-Equity-Swaps; Toys 'R' Us zu finanzieller Restrukturierung u. nach brit. Recht (CVA); Gläubigergruppe von Gerry Weber zu geplanter Schuldscheinrestrukturierung; Gläubiger der €225 Mio umf. Anleihe von Air Berlin; Aegean Marine Petroleum zu Chapter-11-Verfahren; größter Gläubiger von Solarworld zu Insolvenzverfahren.
  • Teilen