WEIL GOTSHAL & MANGES

Insolvenz und Restrukturierung★☆☆☆☆

Bewertung: Das US- u. UK-Restrukturierungsgeschäft von Weil entwickelt sich deutl. stärker als das deutsche. In die dabei entstehenden, auf Töchter bzw. Investments hierzulande bezogenen Rechtsfragen wird Frankfurt immer wieder eingebunden, auch in strateg. wichtigen Fällen wie dem der Helikopterleasinggesellschaft Waypoint. Für den dt. Markt fehlen aber Engagements dieser Größe, abgesehen von prozessualen Fragen z.B. an der Schnittstelle zwischen Cum-Ex-Geschäften u. damit verwobenen internat. Insolvenzverfahren. Im Saarland sorgte eine durch Altgesellschafter des Metallbauers Brück erhobene Klage gg. die St. Ingberter Kanzlei Abel & Kollegen nach dem Schutzschirmverfahren für Aufsehen.
Oft empfohlen: Dr. Uwe Hartmann, Prof. Dr. Gerhard Schmidt
Team: 4 Partner, 8 Associates
Schwerpunkte: Beratung für internat. Private-Equ.-u.-Vent.-Capital-Investoren, Hedgefonds u. Banken; auch Vertretung von Schuldnerunternehmen. Prozessführung v.a. zur Abwehr von Anfechtungs- u. Haftungsansprüchen. Enge Verbindung zur internat. Praxisgruppe (USA, Frankreich, GB); M&A; Treuhandgesellschaft.
Mandate: US-Einzelhändler Claire’s Stores in Chapter-11-Verfahren; Waypoint Leasing Holdings zu dt.-rechtl. Fragen bei Verkauf aus Insolvenz; Westinghouse Electric Company zu Abschluss der Restrukturierung.
  • Teilen