PPR & PARTNER

Düsseldorf★★☆☆☆

Bewertung: Mit ihrem Kernbereich Small- bis Mid-Cap-M&A hat sich die Düsseldorfer Kanzlei als sehr stabil erwiesen. Dank der starken Verbindungen von Rauh zu europäischen u. US-Kanzleien wird sie regelm. bei Transaktionen mandatiert. Immer mehr profitiert PPR von den Investitionen in die Beziehungen zu chin. Mandanten. Die Anzahl der Mandate hat sich in versch. Fachbereichen deutlich erhöht. Darüber hinaus beriet Hackenberg sowohl Start-ups als auch Investoren bei Venture-Capital-Transaktionen. Daneben bietet PPR eine relativ breit angelegte Beratung u. verzeichnete starke Nachfrage im Datenschutz. Die Kanzlei hat sich für erfahrene Associates als attraktiv erwiesen. Das könnte sie nutzen, um ihr Angebot etwa um Immobilien- und Öffentl. Recht zu erweitern.
Stärken: Langj. Erfahrung im internat. M&A.
Oft empfohlen: Dr. Theo Rauh, Dr. Ulf Hackenberg (beide M&A), Dieter Pape (Arbeitsrecht), Jörg Meyer (Gewerbl. Rechtsschutz)
Team: 10 Partner, 5 Associates
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, insbes. M&A, oft mit internat. Ausrichtung u. Mandanten v. a. aus USA, GB, Frankreich u. zunehmend chin. Investoren. Außerdem Arbeitsrecht. Ergänzend Wettbewerbs- u. Vertriebsrecht, aktive Prozesspraxis.
Mandate: BSI Group bei Kauf von AirCert; Fahrzeugbau Kempf bei Unternehmensverkauf; KKL Klimatechnik Vertrieb bei Unternehmensverkauf; US-amerikanischer Produzent von Sportausstattung bei Kauf eines dt. Wettbewerbers; dt. Lebensmittelhersteller bei Verkauf; Kai Capital bei versch. Transaktionen; Nano4Imaging bei div. Finanzierungsrunden. Markenrecht: Immobiliengruppe in Markenstreit im Hotelbereich; führender chin. Hersteller für Dentalmaterial; gr. taiwanesischer Elektrotechnikhersteller im IP.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
PPR & PARTNER Rechtsanwälte40212 Düsseldorf
Zum Porträt
  • Teilen