LUTHER

Vergaberecht★★★☆☆

Bewertung: Die Vergabepraxis ist im Markt eine etablierte Größe bei der Begleitung von Bauprojekten. So vertraut ihr eine Reihe von Bundesbehörden bei komplexen Bauvorhaben, darunter die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beim Neubau eines Hauptgebäudes für eine Sicherheitsbehörde, welches als ÖPP-Projekt umgesetzt wird. Dass Luther für ihre Mandanten standortübergr. tätig ist, belegt bspw. die Beratung einer Bundesbehörde zur Schaffung von Feldlagern im Ausland, bei der die Teams aus Essen u. Hannover eng zusammenarbeiten. Für die gute Verzahnung mit anderen Fachbereichen steht exemplarisch die Beratung zu einem Kraftwerksneubau, bei der ein im Vorjahr ernannter Leipziger Partner mit den Immobilien- u. Gesellschaftsrechtlern zusammenarbeitet. An der Schnittstelle zum Umwelt- u. Planungsrecht vertritt sie einen Bieter bei der Ausschreibung von 3D-Seismikmessungen für ein potenzielles Endlager von Nuklearabfall. Diese Schnittstelle bietet dem Team noch Anknüpfungspunkte, um den Mandantenstamm zu erweitern.
Team: 6 Partner, 2 Counsel, 9 Associates
Schwerpunkte: Schnittstellen zum Immobilien-/Bau- u. Beihilferecht, ÖPP, Energie.
Mandate: Ausschreibungsbegleitung: BVG zu Fahrzeugbeschaffung; Bundesbehörde zu Feldlagern im Ausland; Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zu Neubau von Hauptgebäude für Sicherheitsbehörde; Bundesbehörde zu Schleusenneubau; Burgenlandkreis zu Rettungsdienstleistung; IHK zu Neubau; IT.Niedersachsen zu IT-Projekt; Kommune zu Breitbanderschließung; Kreis in NRW zu Modernisierung von Geschwindigkeitsmessanlagen im Straßenverkehr; regionaler Strom- u. Gasnetzbetreiber zu Verkauf von Wassertransportnetz; Städt. Klinikum Braunschweig zu Neubau Bettenhaus; Stadtwerke zu Catering. Bieterberatung: DMT zu 3D-Seismikmessungen für potenzielles Endlager von atomarem Abfall.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH10117 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen