HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK

Versicherungsprozesse★★☆☆☆

Produktberatung★★★☆☆

Bewertung: Die erfahrenen Anwälte der versicherungsrechtl. Praxis setzen weiterhin auf versch. Feldern Akzente. Schnug positioniert sich regelm. bei Spezialfällen mit komplexen Haftungsfragen, etwa bei der Abwehr von Schadensersatzansprüchen im Zusammenhang mit der Insolvenz mehrerer Schiffsfonds. Der Münchner Partner Lauterbach war zuletzt häufig bei der Abwehr von Haftungsansprüchen von Anlegern aktiv. Ein Düsseldorfer Partner konzentriert sich auf grenzüberschr. Mandate, u.a. für einen internat. Versicherer bei der Gründung einer dt. Niederlassung. Bei der Anspruchsabwehr wg. Falschberatung bei M&A-Deals kann HKLW mit ihrem Full-Service-Ansatz die Schnittstellen zum Gesellschafts- u. Steuerrecht besser bedienen als reine Versicherungsspezialisten. Auf personeller Ebene gab es zuletzt Bewegung: Mit einer Anwältin von Ince & Co, die neben Kanzlei- auch über Inhouse-Erfahrung verfügt, holte sich die Praxis im April wichtige Verstärkung. Zeitgleich wechselte allerdings ein erfahrener Associate ins Justizministerium.
Stärken: Versicherungsspezif. Branchenerfahrung. D&O-Fälle u. Schiedsverfahren (Handel u. Haftung).
Oft empfohlen: Rüdiger Schnug („sehr robustes Auftreten in Verfahren“, Wettbewerber), Dr. Stefan Jöster („strukturierte Denkweise, sympathisches Auftreten“, Mandant), Dr. Michael Lauterbach
Team: 7 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 9 Associates
Schwerpunkte: Prozesse in den Sparten Haftpflicht, Transport- u. Sachversicherung, Freiberuflerhaftung sowie D&O-Fälle. Aktive Schiedspraxis. Auch Vertriebsfragen u. Vertreterrecht. Mandanten: in- u. ausl. Versicherer, v.a. in Köln auch im Arbeits- und Marken-/Wettbewerbsrecht. Daneben Banken, Industrieunternehmen, Makler, Agenten u. Versicherungsnehmer. Auch unternehmensbezogene Beratung von Versicherern.
Mandate: Haftpflicht: StB-Kanzlei bei Abwehr von Haftungsansprüchen wg. Insolvenz div. Publikumsgesellschaften; WP bei Abwehr von Haftungsansprüchen wg. Insolvenz div. Schiffsfonds; Kanzlei wg. Falschberatung bei M&A-Deal. Sachversicherung: Hafenbetreiber zu Schiffshavarien. Produktberatung: internat. Versicherer bei Gründung einer dt. Niederlassung u. Produktentwicklung; lfd.: Autovermieter zu Versicherungsverträgen an europäischen Flughäfen; Versicherer zu Telematik-Kfz-Verträgen.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Heuking Kühn Lüer Wojtek Partnerschaft10719 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen