CLIFFORD CHANCE

Vertriebssysteme★★★☆☆

Bewertung: Die vertriebsrechtl. Arbeit von CC basiert auf der ausgeprägten Branchenkenntnis, die die Kanzlei etwa im Medizin- oder Energiesektor auszeichnet. Dabei löst sich die Beratung aus der traditionell kartellrechtl. Verortung des Themas, indem ein jüngerer Partner sich stärker auf regulator. u. digitalisierungsbez. Vertriebsthemen spezialisiert u. die Vernetzung mit anderen Praxen forciert. Wie CC ihre internat. Stärke auch bei Vertriebsthemen einsetzt, unterstreicht die Beratung eines internat. Chemiekonzerns zum Vertrieb in 30 Ländern. Dennoch bleibt die große vertriebskartellrechtl. Erfahrung ein Markenzeichen der Praxis. So beriet etwa Besen die Parfümeriekette Douglas zu Veränderungen des On- u. Offlinevertriebs, die mit dem Kauf von Akzente einhergingen. Seit einem Partnerzugang in der Kartellrechtspraxis zählt auch Rewe zu den regelm. Mandanten.
Stärken: Vertriebskartellrecht; Branchen-Know-how, insbes. im Gesundheitssektor, Lifesciences, Energie.
Oft empfohlen: Dr. Joachim Schütze, Marc Besen
Team: 8 Partner, 5 Counsel, 12 Associates
Schwerpunkte: Industrieorientierte Beratung, vertriebskartellrechtl. Fragen bei der Gestaltung selektiver Vertriebssysteme; Beratung zu E-Commerce, Lizenz-, Direkt- u. Strukturvertrieb, meist im Hinblick auf branchenspezif. regulator. Vorgaben, zunehmend auch Datenschutz. Ausgeprägte Schnittstelle zu Kartellrecht, und Compliance. Prozessführung, u.a. bei Haftungsfragen u. Ausgleichsansprüchen, auch Schiedsverfahren.
Mandate: Douglas zu On- u. Offlinevertrieb beim Kauf von Akzente; Rewe lfd. zu Compliance u. Warensystemmanagement; Pfizer Consumer Healthcare lfd. zu Vertrieb u. Kartellrecht; Arzneimittelhersteller zu Vertriebsstrategien inner- u. außerhalb Europas; europ. Energieunternehmen in Preismissbrauchsverfahren; ww. führender Streamingdienstanbieter zu Höchstpreisklauseln in Vertriebspartnerverträgen; Kreditkartenanbieter zu Post-Brexit-Szenarien.
  • Teilen