HAVER & MAILÄNDER

Vertriebssysteme★★☆☆☆

Bewertung: Die Vertriebsrechtspraxis begleitet überwiegend langj. Mandanten bei ihren grenzüberschr. Aktivitäten. Dabei profitiert sie von guten Kontakten über das Law Firm Network, das zuletzt z.B. einen poln. Fleischproduzenten an die Praxis vermittelte, den die Kanzlei zur dt. VerpackungsVO beriet. Gleichzeitig begleiten die Stuttgarter auch dt. u. internat. Mandanten zu vertriebsrechtl. Themen in Deutschland u. Europa, inkl. Haftungs- u. Gewährleistungsfragen. Dabei agiert das Team häufig an der Schnittstelle zum Kartell- u. Vergaberecht. Insbes. Letzteres kommt ihm beim strateg. Ausbau des Geschäfts auf den Gesundheitssektor zugute. Das belegt die Arbeit für ein Medizintechnikunternehmen, das die Kanzlei sowohl vergaberechtl. im Nachprüfverfahren als auch vertriebsrechtl. bei der Abwehr von Ausgleichsansprüchen gg. Vertragshändler berät.
Stärken: Prozessnahe Beratung u. Prozessführung zu Haftung u. Gewährleistung.
Oft empfohlen: Dr. Rolf Winkler, Dr. Alexander Hübner („brillanter Kopf“, Wettbewerber)
Team: 4 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 2 Associates
Schwerpunkte: Klass. vertriebsrechtl. Beratung, oft grenzüberschr. Transportrecht, insbes. Kunsttransporte. Begleitung von Einkaufskooperationen. Enge Verbindung zum Kartellrecht, in Brüssel EU-Kartellrecht. An der Schnittstelle zum Öffentl. Recht Beratung u.a. zu Chemikalien- u. Umweltrecht sowie zum Vergaberecht. Ausgeprägte prozessuale Tätigkeit, regelm. Grundsatzverfahren.
Mandate: MTD-Products zu Aufbau einer Vertriebsges. in Tschechien; poln. Fleischhersteller zur VerpackungsVO; Medizinprodukteunternehmen bei Abwehr von Ausgleichsansprüchen von Vertragshändlern in CH u. Österr.; Vertragshändler eines dt. Hausgeräteherstellers u.a. bei Abwehr der Kündigung als Onlinehändler; lfd.: Konecranes, Remondis.
  • Teilen