STREITBÖRGER

Nordrhein-Westfalen★★★☆☆

Bewertung: Die Kanzlei mit Stammsitz in Bielefeld hat eine starke Stellung im ostwestfäl. Raum. Zu ihrem Kerngeschäft gehört die Beratung von Mittelständlern u. Konzernen v.a. zu gesellschaftsrechtl. Themen u. zunehmend an der Schnittstelle zu Compliance. In dem Feld berät sie etwa die Eriks-Gruppe zusätzlich zur notariellen Mandatierung. Ähnlich wie die lokale Wettbewerberin Brandi hat auch Streitbörger ein großes gesellschaftsrechtl. Notariat, wo sie namh. Mandanten wie Oetker u. Schüco seit Jahren betreut. Der Standort Hamm findet v.a. für seine Spezialisierung im Bankrecht Anerkennung im Markt. Allerdings liegen in der Ausweitung der Mandatsbeziehungen über die einzelnen Standorte mit ihren jew. Spezialisierungen hinaus noch Potenziale für Streitbörger. In dieser Hinsicht ist ihr Brandi voraus.
Stärken: Große Prozesserfahrung, hohe Kompetenz im Bankrecht, großes Notariat.
Oft empfohlen: Dr. Martin Lange (Bankrecht), Dr. Hermann Gördes (Notariat), Dr. Götz Zerbe (Arbeitsrecht), Dr. Matthias Rose (Öffentl. Recht), Dr. Bertram Schacker (Gesellschaftsrecht)
Team: 30 Partner, 21 Associates, 1 Counsel, 3 of Counsel
Schwerpunkte: In Bielefeld v.a. Gesellschaftsrecht, Öffentl. Baurecht u. Insolvenzrecht, in Hamm insbes. Bankrecht u. Nachfolge/Vermögen/Stiftungen, in Münster v.a. Bankrecht, auch Mittelstandsberatung. Weitere Standorte: Potsdam, Lingen u. Düsseldorf.
Mandate: Lfd. gesellschaftsrechtl. u. im Notariat: Eriks-Gruppe, Paragon, Voltabox, Oetker, Schüco, Goldbeck, Hanning & Kahl, Stute, Seidensticker.
  • Teilen