HOGAN LOVELLS

Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten★★★★☆

Bewertung: Bei gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten überzeugt HL v.a. durch ihre starke Industrieausrichtung bspw. auf die Gesundheits- oder Kfz-Branche, während Wettbewerber wie Gleiss Lutz oder Hengeler Mueller eher auf das Renommee ihrer Gesellschaftsrechtler bauen. Oft ist HL in klass. Joint-Venture- u. Gesellschafterstreitigkeiten tätig. In die attraktiven Organhaftungsfälle kommt sie teils über lfd. Mandatsbeziehungen anderer Praxen, etwa Kartellrecht. Zudem kann sie sich mit ihrem Know-how im Datenschutz ein neues Thema, wie die potenzielle Organhaftung aus DSGVO-Verstößen, schnell erschließen. Oft kommt sie auch im Zusammenhang mit Restrukturierungssituationen zum Einsatz, wie etwa für den Ex-Aufsichtsrat der KTG Agrar gg. die Forderungen des Insolvenzverwalters. Der frisch ernannte Partner Flore arbeitet bei bank- u. finanzrechtl. Streitigkeiten eng mit den Frankfurter Bank- u. Finanzrechtlern zusammen.
Stärken: Ausgeprägte Industrieschwerpunkte, insbes. im Automotive-, Konsumgüter-, Lifescience-, Energie- u. Technologiesektor sowie hohe Kompetenz im Schiedsrecht.
Oft empfohlen: Dr. Olaf Gärtner („guter Litigator in gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten“, Wettbewerber), Dr. Kim Mehrbrey, Dr. Daniel Flore, Dr. Detlef Haß („Erfahrung in Massenverfahren“, Wettbewerber), Dr. Jürgen Witte (D&O-Deckung u. -Haftung)
Team: Gesellschaftsrecht: 21 Partner, 9 Counsel, 29 Associates; Konfliktlösung: 13 Partner, 8 Counsel, 79 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Aktienrechtl. Streitigkeiten für einige namh. AGen. Stark in Organstreitigkeiten unternehmensseitig, aber auch für Vorstände u. ARe. Vielfach Gesellschafterstreitigkeiten.
Mandate: Ex-Aufsichtsrat der KTG Agrar gg. Forderungen des Insolvenzverwalters.
  • Teilen