MAYER BROWN

Insolvenz und Restrukturierung★☆☆☆☆

Bewertung: Die internat. vernetzte Praxis hat sich für eine Full-Service-Restrukturierungsberatung positioniert. Ihre Stärken liegen in der Sanierungsberatung u. in grenzüberschr. Mandaten wie bei Wilmington. Die Restrukturierung einer Berliner Büroimmobilie demonstriert aber auch die praxisübergr. Zusammenarbeit. In der verstärkten Nutzung der gewachsenen europäischen Private-Equity-, Immobilien- u. Litigation-Teams liegt eine Chance zur Ausweitung solcher Mandate. Ein wichtiger Schwerpunkt sind Beratungen zu Contractual Trust Arrangements (CTA), daneben stehen schuldnerseitige Sanierungs- bzw. Refinanzierungsmandate u. Distressed-Transaktionen. V.a. die langj. Erfahrung mit CTA-Restrukturierungen dient häufig als Türöffner für umf. Restrukturierungsberatungen.
Team: 5 Partner, 3 Counsel, 4 Associates
Schwerpunkte: Restrukturierungsberatung mit finanz-, immobilien-, gesellschafts- u. arbeitsrechtl. Aspekten; Distressed M&A. Prozessführung in insolvenznahen Mandaten; Organberatung u. Aufstellung von Treuhandmodellen, speziell CTAs.
Mandate: Wilmington Trust zu finanzieller Restrukturierung u. Distressed M&A im Zusammenhang mit Ideal Standard; Mittelständler bei Restrukturierung; Versandhändler bei finanzieller Restrukturierung; europäische Großbank bei finanzieller Restrukturierung einer Büroimmobiliengesellschaft; Eigner bei Distressed-Verkauf von Anteilen an einem Luftfrachtunternehmen; Beteiligungsgesellschaft bei Restrukturierung nach Distressed-Kauf; Deutsche PensExpert; Goodyear Dunlop Tires Germany.
  • Teilen