Luther

Beihilferecht★★★☆☆

Bewertung: Die Kanzlei zeichnet sich durch ein breites beihilferechtl. Spektrum aus. Insbes. ein Team des Leipziger Standorts hat sich in den vergangenen Jahren vom Immobilien- u. Planungsrecht her kommend bei div. Einrichtungen der öffentl. Hand positionieren können. Hier geht es oft um Infrastrukturthemen, aber auch um Fragen zur Finanzierung kommunaler Gesellschaften. Bekannt u. respektiert für seine europarechtl. Erfahrung ist zudem der Brüsseler Partner Janssen.
Oft empfohlen: Dr. Helmut Janssen („angenehm u. reaktionsschnell“, Wettbewerber), Ulf-Dieter Pape
Team: 4 Partner, 1 Associate
Schwerpunkte: Beratung in den Sektoren Gesundheit, Energie u. im Vergaberecht. Breite beihilferechtl. Erfahrung, inkl. EEG-Prozesse u. förderrechtl. Fragen bei kommunalen Bauvorhaben.
Mandate: ArcelorMittal, Deutsche Edelstahlwerke, u.a. in EU-Beihilfeverfahren u. Klagen gg. Beschluss der EU-Kommission zum EEG 2012; EGW Wiesbaden zu finanziellen Maßnahmen zugunsten einer städt. Gesellschaft; Großstadt bei beihilferechtl. Due Diligence einer Klinik; Großstadt zu Stadionprojekt; Kreditinstitut gutachterl. zu Beteiligungsstrukturen einer Kommune; Klinikkonzern in Prozess um Rückforderung; regelm. Fiege, Zoo Hannover, Tourismusmarketing Niedersachsen; dt. Energieversorger zu EuG-Entscheidung zum UK Capacity Market.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH10117 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen