NOERR

Bank- und Bankaufsichtsrecht★★★☆☆

Bewertung: An das Vorzeigemandat des US-Investors J.C. Flowers beim Kauf der HSH-Nordbank-Anteile konnten die Bankaufsichtsrechtsexperten mit mehreren Transaktionen anknüpfen u. so das Momentum in der Zusammenarbeit mit der Praxisgruppe M&A halten: J.C. Flowers etwa mandatierte die Kanzlei ein 2. Mal. Den Bogen zum stark wachsenden Beratungsfeld der Zahlungsdienste schlagen Transaktionen wie das Gemeinschaftsunternehmen von Ingenico u. Deutschem Sparkassenverlag. Hier kam die Praxis auch stärker als zuvor bei Industrie- oder Immobilienunternehmen zum Zuge, darunter Volkswagen u. ECE, für die das Gebiet stark an Bedeutung gewinnt. In der Prozessführung für Finanzinstitute u. der Compliance-Beratung verstärke sich die Praxis mit dem Zugang eines Counsels (von der BaFin). Damit setzt sie auf Bereiche mit Entwicklungspotenzial, etwa der Geldwäscheprävention u. neuen Geschäftsmodellen in der Kundenidentifizierung.
Stärken: Standort- u. rechtsgebietsübergr. Zusammenarbeit der Teams, Beratung zu ZAG, Bankprozesse.
Oft empfohlen: Hans Kirchner (v.a. Bankprozesse), Dr. Torsten Fett („kennt sich gut aus“, Mandant), Dr. Jens Kunz, Prof. Dr. Dr. Kai-Michael Hingst
Team: 15 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 2 Counsel, 5 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Breit aufgestellte Praxis, auch in bankrechtl. Auseinandersetzungen (Handel u. Haftung); Fintechthemen u.a. mit dem Berliner Büro (IT-/Datenschutzrecht); Restrukturierung von Krediten u. Finanzierungen (Kredite u. Akqu.-fin.); vermehrt bankrechtl. Compliance.
Mandate: J.C. Flowers bei Kauf von HSH-Nordbank-Anteilen u. bei Verkauf von Lunis Vermögensmanagement an Youmex; Aktionäre bei Verkauf der Aachener Bauspk. an Wüstenrot Bauspk.; Comdirect Bank bei €151-Mio-Verkauf von E-Base an FNZ; Ingenico bei Zahlungsdienste-Joint-Venture mit Deutschem Sparkassenverlag; VW Financial Services bei Kauf von Logpay von der DVB Bank; ECE Projektmanagement ZAG-rechtl. zu deutschlandweitem Gutscheinkartensystem; Greensill Bank u.a. bei $20-Mrd-Emissionsprogramm; Baader Bank u. dt. Töchter ausl. Banken zu MiFID-II-Auswirkungen. Lfd.: Deutsche Bank prozessual, Dienstleister u. Einzelhändler zu ZAG.
  • Teilen