DLA PIPER

Versicherungsprozesse★★★★☆

Produktberatung★★★★☆

Bewertung: Die Praxis kombiniert ihre versicherungsrechtl. Spezialisierung mit Litigation-Kompetenz. Regelm. gefragt ist sie daher bei komplexen D&O-Haftungsfällen, bei denen es um die Abwehr von Organhaftungsansprüchen geht u. für die v.a. der Münchner Partner Gädtke steht. Zugenommen hat die Beratung von Versicherern bei D&O-Schadensfällen wg. angebl. Patentverletzungen. Bei diesen Mandaten ziehen die Anwälte regelm. mit dem Patentrechtsteam in München u. Köln an einem Strang. Daneben kommt die Praxis immer häufiger für internat. Versicherer bei W&I-Schiedsverfahren zum Einsatz, mit denen sich v.a. der Kölner Partner Schneider positioniert. Bei diesen Mandaten, die häufig einen steuerrechtl. Hintergrund haben, kommt die intensivere Zusammenarbeit mit der Steuerrechtspraxis in Frankfurt zum Tragen. Bei der Formulierung spezieller Klauseln ziehen die Versicherer den aufsichtsrechtl. erfahrenen Bähr regelm. zurate.
Stärken: Deckungsrechtl. Beratung von Unternehmen in D&O-Fällen.
Oft empfohlen: Dr. Thomas Gädtke („sticht als Persönlichkeit heraus“, „brillanter Jurist“, Wettbewerber), Dr. Gunne Bähr („gut bei Schäden im Ausland“, Mandant; „versiert im Aufsichtsrecht“, „hohe Fachkompetenz, angenehme Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Dr. Christian Schneider
Team: 3 Partner, 7 Counsel, 10 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Deckungsrechtl. Streitigkeiten um D&O-Fälle, aber auch Haftungsprozesse, Schnittstelle zu Gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten u. Handel u. Haftung. Auch Berufshaftpflicht-, Vertrauensschadens-, Rechtsschutz- u. Personenversicherung sowie Regresse für Versicherer. Produktgestaltung für Erst- wie Rückversicherer, hier häufig mit aufsichtsrechtl. Komponente; mit personellem Ausbau gewinnt die Unternehmensbez. Versichererberatung an Bedeutung. Schiedspraxis für Streitigkeiten zw. Erst- u. Rückversicherer.
Mandate: Managerhaftung: Industrieversicherer als Monitoring Counsel bei Haftungsansprüchen gg. Geschäftsführer wg. Zahlung nach Insolvenzreife; Versicherer zu D&O-Schadensfall wg. Organhaftungsansprüchen eines Insolvenzverwalters gg. mehrere Geschäftsführer eines Kreuzfahrtunternehmens; Versicherer im Zusammenhang mit VW-Dieselaffäre (im Markt bekannt); lfd. Chubb in D&O-Schadensfällen. Haftpflicht: internat. Versicherer bei W&I-Schiedsverfahren. Produktberatung: Versicherer zu Übertragung von Sach-/Rückversicherungsbeständen. Andere: Pensionskasse zu versicherungrechtl. Fragen bei Leistungskürzungen.
  • Teilen