FRIEDRICH GRAF VON WESTPHALEN & PARTNER

Produkthaftung★★★☆☆

Bewertung: Die Praxis um die Kölner Partner Lenz u. Laschet ist eine renommierte Adresse für Produkthaftungsfälle u. D&O-Streitigkeiten. Rückgrat des Geschäfts sind exzellente Kontakte in die Versicherungsbranche. Bei den oft komplexen Schadensfällen nutzt das Team regelm. Schnittstellen zu Praxen wie Gesellschafts-, Insolvenz- u. Baurecht. Mandanten loben u.a. das „tiefe techn. Verständnis“ in Produkthaftungsfällen. Weitere Akzente soll ein kürzl. gebildetes Team um Lenz u. einen Associate setzen, das Know-how zum Thema Cyberrisiken bündelt – die Praxis ist hier insbes. erfahren in der Aufarbeitung sog. Fake-President-Fälle, u.a. an der Seite eines Versicherers im branchenweit beachteten Großfall Leoni. Abgesehen von Streitigkeiten im versicherungsrechtl. Kontext böte auch die engere Vernetzung mit Partnern im Vertriebs- oder Kartellrecht Chancen, den Aktionsradius zu erweitern.
Stärken: Erfahrung mit Großschäden; Beratung bei D&O-Deckung u. -Haftung.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Tobias Lenz („schnelle Auffassungsgabe“, Mandant; „hervorrag. Verhandlungsgeschick“, Wettbewerber), Carsten Laschet („top, wenn es darum geht, Lösungen zu finden“, Wettbewerber; v.a. Produkthaftung)
Team: 2 Partner, 1 Counsel, 5 Associates
Schwerpunkte: Rückrufe u. Regulierung von Großschäden, auch international. Regelm. Beratung von Versicherern. Daneben vertriebsrechtl. u. projektbezogene Streitigkeiten, Schiedsverfahren.
Mandate: Allianz regelm. in D&O-Schadensfällen. Zurich in haftungs- und deckungsrechtl. Streit zw. Ford u. Zulieferer; AIG regelm. zu Produkthaftpflicht u. deckungsrechtl., u.a. im Zusammenhang mit Kölner Stadtarchiv; Fondsgesellschaft zu D&O-Schadensfall; korean. Hersteller bei ww. Austauschaktion von Solaranlagen; Küchenmöbelhersteller bei Rückruf; Energieunternehmen wg. Kohlekraftwerksschaden; Telekommunikationsanbieter wg. Glasfaserschaden; Pumpenhersteller zu Schadensersatz gg. Lkw-Kartell.
  • Teilen