CAEMMERER LENZ

Baden-Württemberg★★★☆☆

Bewertung: Bei der Karlsruher Kanzlei erweiterte sich die gesellschaftsrechtl. Beratung von Personenges. (v.a. KGaA) zuletzt auf genossenschaftl. Strukturen. Damit baut sie sich eine neue Kompetenz auf, die auch im Bankensektor, zu dem die Kanzlei traditionell als Prozessvertreterin enge Kontakte pflegt, geschätzt wird. Da die bankrechtl. Streitigkeiten rückläufig waren, baute die Kanzlei die Associate-Ebene zurück u. ergriff die Gelegenheit, die z.T. langj. Mandatsbeziehungen auszuweiten, bspw. in Richtung Unternehmensfinanzierungen, zu aufsichtsrechtl. Gutachten oder in die Restrukturierungsberatung. Dynamik zeigte zuletzt insbes. die öffentl.-rechtl. Praxis, die mittlerw. 4 Berufsträger zählt. Sie kommt mit bauplanungs- u. umweltrechtl. Mandaten bundesw. zum Einsatz, u.a. für die Naturschutzinitiative in immissionsschutzrechtl. Genehmigungsverfahren zu Windenergieanlagen.
Stärken: Prozesserfahrung, v.a. bei Massenverfahren im Bank- u. Kapitalmarktrecht, sowie Organhaftung. Gute Vernetzung mit den kommunalen Gebietskörperschaften u. Investoren der Region.
Oft empfohlen: Dr. Michael Pap („besonnen“, Wettbewerber; Bank- u. Kapitalmarktrecht), Dr. Oliver Melber (Gesellschaftsrecht), Dr. Eberhardt Meiringer (Baurecht), Bernhard Fritz (Bankrecht)
Team: 11 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 14 Associates
Partnerwechsel: Bernhard Fritz (zu Bartsch)
Schwerpunkte: Bank- u. Kapitalmarktrecht; Gesellschaftsrecht, M&A u. Restrukturierung; Organhaftung u. gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten; Nachfolgeberatung u. Erbrecht; interne Ermittlungen/Compliance; Bau- u. Architektenrecht, Arbeitsrecht, öffentl.-rechtl. Beratung/Vergaberecht. Zudem Medizin- u. Krankenhausrecht; Gewerbl. Rechtsschutz. Multidiszipl. Aufstellung (insges. 25 Mitarbeiter im Bereich StB/WP). Weitere Büros in Erfurt u. Basel.
Mandate: Große AG & Co. KG bei Umwandlung in eine Genossenschaft; Alleingesellschafter bei Verkauf von Procad; Schweizer Uhrenhersteller zur Neuausrichtung des dt. Vertriebs; Schweizer Großbank in KapMuG-Verfahren; Baam Transporte, Breitling Deutschland u. Festspielhaus Baden-Baden zu Implementierung von Compliance-Strukturen bzgl. Datenschutz; Familienunternehmen (Spezialchemiesektor) zu Refinanzierung u. Nachfolgestruktur; Finanzinstitute (Sparkassen-/Volksbankensektor) zu Konsortialverträgen u. Sicherheitenpoolvereinbarungen; Kommune zu Industriekonversion; Naturschutzinitiative in Windenergieangelegenheiten; Krankenhaus bzgl. Erweiterungsbau; Wasserkraftwerke Baden-Württemberg lfd. im Umweltrecht.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Caemmerer Lenz Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater76133 Karlsruhe
Zum Porträt
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Dr. Michael PapCaemmerer Lenz
Zum Porträt
Dr. Oliver MelberCaemmerer Lenz
Zum Porträt
Professor Dr. Eberhardt MeiringerCaemmerer Lenz
Zum Porträt
  • Teilen