Lubberger Lehment

Vertriebssysteme★☆☆☆☆

Bewertung: Die IP-Boutique hat sich in der Beratung u. Prozessvertretung von Markenherstellern zum selektiven Vertrieb einen Namen gemacht. Div. Luxushersteller aus der Kosmetik- u. Modeindustrie setzen seit Jahren auf das Team, das v.a. mit der engen Verknüpfung zwischen vertriebs- u. markenrechtl. Know-how punktet. So gelang ihr nach dem für Coty erstrittenen u. viel beachteten EuGH-Urteil zum Thema Selektivvertrieb im Onlinehandel nun für Clarins ein Erfolg gg. Amazon. Dabei ging es um den unerlaubten Vertrieb von Parfüms auf der Plattform u. die Frage, ob der Onlinehändler Waren vor dem Verkauf auf mögliche Markenrechtsverletzungen prüfen muss. Gleichzeitig setzte LL für Coty den Selektivvertrieb nun auch im stationären Handel durch. In div. Verfügungsverfahren gg. Aldi erreichte das Team, dass die Parfüms der Mandantin nicht mehr in den Filialen des Discounters verkauft werden.
Oft empfohlen: Dr. Andreas Lubberger („sehr erfahrener Litigator“, „kreativer Kopf, u. dogmat. sehr gut“, „große fachl. Kompetenz“, Wettbewerber)
Team: 2 Partner, 1 Associate
Schwerpunkte: Beratung zu selektiven Vertriebssystemen, häufig an der Schnittstelle zu Marken- u. Wettbewerbsrecht.
Mandate: Clarins gg. Amazon um Schadensersatz wg. Parallelimporten; Coty, u.a. in Verfügungsverfahren gg. Aldi; Börlind u.a. zu selekt. Vertrieb; L’Oréal gg. Graumarkthändler; lfd.: Shiseido, Ortlieb.
  • Teilen