Petersen Hardraht Pruggmayer

Sachsen★★★★☆

Bewertung: Mit klarer Strategie u. dem nötigen Glück mausert sich PHP mit großen Schritten zur ersten Verfolgerin der marktführenden Großsozietäten. Was Battke Grünberg in Dresden ist, ist PHP in Leipzig: die regionale Kanzlei, an der sich der Rest des örtl. Anwaltsmarkts orientieren muss. Denn auch 2019 gelang es PHP, ihrem Full-Service-Bekenntnis erneut Taten folgen zu lassen. Mit der Aufnahme 2er erfahrener Medizinrechtler, die im Januar von der Spezialkanzlei Jorzig aus Berlin nach Leipzig kamen, kann PHP dieses Feld nun – auch in Anbindung an den vor wenigen Jahren gekommenen Pruggmayer – in ganzer Breite bespielen. Und selbst im Kernbereich der Kanzlei, dem Gesellschaftsrecht, bewegt sich noch einiges: So ist die Beratung von Unternehmen aus Polen u. Tschechien mittlerw. mehr als eine Randnotiz, wie einige größere Transaktionen zeigen. Das bringt PHP in eine Position, vielleicht die erste sächs. Kanzlei zu werden, die tatsächl. aus der geograf. Nähe zu diesen Ländern ein dauerhaftes Geschäft entwickeln könnte. Zudem spielt der beschlossene Braunkohleausstieg Grandseigneur Hardraht in die Hände, dessen hervorragende Beziehungen zu Landesregierung u. Kommunen PHP einen klaren Startvorteil bei Infrastrukturprojekten ggü. Wettbewerbern verschaffen dürfte. Schließlich stärkt die Kanzlei mit den Partnerernennungen der Arbeitsrechtlerin Dr. Iris Henkel u. der Gesellschaftsrechtlerin Dr. Jördis Ambach auch die nächste Generation, die durch die vielen Zugänge erfahrener Quereinsteiger in den vergangenen Jahren etwas in Vergessenheit zu geraten drohte.
Stärken: Schnittstelle zw. Gesellschafts- u. Steuerrecht; Öffentl. Wirtschaftsrecht.
Oft empfohlen: Dr. Nikolaus Petersen („wirkl. sehr präsent in Sachsen“, Wettbewerber; Gesellschaftsrecht), Klaus Hardraht (Öffentl. Recht), Steffen Pruggmayer (Arbeits- u. Medienrecht), Joachim Kloos (Öffentl. Wirtschaftsrecht)
Team: Leipzig: 6 Eq.-Partner, 12 Associates, 1 of Counsel; Dresden: 3 Eq.-Partner, 7 Associates, 2 of Counsel; Chemnitz: 1 Eq.-Partner, 2 Associates
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht (inkl. Schnittstelle zum Steuerrecht); Öffentl. Recht (inkl. Bau-, Umwelt-, Fördermittelrecht), Arbeitsrecht, daneben Vergabe-, Energie-, Abwasserwirtschaftsrecht. Über angeschlossene StB-Gesellschaft auch Deklarationen, über angeschlossene Unternehmensberatungsgesellschaft Organisationsberatung von Kommunen.
Mandate: Stadt Chemnitz als Beklagte bei Schiedsverfahren ARGE Stadion; Baywobau bei €12,2-Mio-Verkauf eines Grundstücks in Leipzig; Umweltbundesamt bei Muster-UVP-Berichten für Immissionsschutz; Energieunternehmen aus Tschechien bei Kauf eines Akkumulatorenunternehmens; Bahntechnikunternehmen bei Kauf eines Messtechnikunternehmens; poln. Spedition bei Kauf eines Baudienstleisters aus der Insolvenz; Ingenieursgesellschaft bei Verschmelzung zweier Sparten; Klinikbetreiber in Brandenburg bei Haustarifverträgen; poln. Lebensmittelzulieferer bei ICC-Schiedsverfahren. Lfd.: Travel24.com in Gesellschaftsrecht u. M&A; Mitteldt. Airport Holding im Verwaltungs- u. Energierecht; MDR im Arbeits- u. Medienrecht (jew. aus dem Markt bekannt); Edeka Nordbayern Sachsen Thüringen lfd. im Öffentl. u. Privaten Baurecht.
  • Teilen