Luther

Immobilienwirtschaftsrecht★☆☆☆☆

Projektentwicklung und Anlagenbau★★★★☆

Baurecht★★★★☆

Bewertung: Die immobilien- u. baurechtl. Beratung ist auch bei Luther wie in vielen mittelständ. Kanzleien ganzheitl. angelegt. Allerdings ist insbes. die Verknüpfung von Bau- u. Vergaberecht bei ihr stärker ausgeprägt als bei vielen Wettbewerbern. Das gilt insbes. für den Gesundheitssektor, wo sich das Essener Team um Meier einen beachtl. Stamm an Mandanten u. Projekten aufgebaut hat. Vereinzelt ist Luther hier mittlerw. auch für private Betreiber tätig, der Fokus liegt aber weiter auf der öffentl. Hand, die die Kanzlei zu den steigenden Anforderungen an Vergabeverfahren u. zunehmend komplexeren Bauvorhaben berät. Im Übrigen sind die Teams in Berlin in zahlr. klass. Bauprojekte in den Sektoren Wohnen, Büro u. Infrastruktur involviert, während in Köln zuletzt v.a. Prozesse im Fokus standen. Insges. sind die Schwerpunkte der Praxis sehr stark nach Büros unterteilt. Von einer intensiveren standortübergr. Zusammenarbeit könnten auch Mandanten noch stärker profitieren, wenn sie Kompetenzen gebündelt abfragen könnten. Gleiches gilt für das Transaktionsgeschäft, das Luther aus Berlin, Leipzig u. bisher München anbietet. Zwar gibt es neben Stoecker mittlerw. auch Gohrke, der durch größere Transaktionen auf sich aufmerksam machte. Gemessen an der Größe des Teams ist Luther in diesem Bereich des Immobiliengeschäfts aber eher unauffällig. In München verlor die Kanzlei zudem eine umtriebige junge Anwältin u. steht nun wieder ohne Transaktionsteam da. Verstärkung gab es hingegen einmal mehr in Frankfurt durch eine in Immobilientransaktionen erfahrene Anwältin.
Oft empfohlen: Achim Meier, Prof. Christian Zanner (beide Baurecht), Detlev Stoecker („außerordentlich kompetent“, Wettbewerber), Dr. Thomas Gohrke („sehr angenehmer Transaktionskollege“, Wettbewerber; beide Immobilienrecht)
Team: 17 Partner, 3 Counsel, 23 Associates
Partnerwechsel: Ruth-Maria Thomsen (von SZA Schilling Zutt Anschütz), Katharina von Hermanni (zu Pinsent Masons)
Schwerpunkte: Breite Aufstellung im Baurecht, inkl. Beihilfe, Umwelt u. Planung, Vergaberecht. Im Immobilienwirtschaftsrecht: Transaktionen, Asset- u. Property-Management. Projektentwicklungen.
Mandate: Baurecht: Hochtaunuskliniken baubegl. u. prozessual; Rostocker Zoo baubegl. zu div. Vorhaben; Energieversorger zu Kraftwerksprojekt; GAG bauvertragl. u. zu HOAI; Kliniken des LK Lörrach zu Neubau Zentralklinikum; Uniklinik Münster u.a. bei Ausschreibungsverfahren für Neubau des med. Forschungszentrums; Städt. Klinikum Braunschweig bei Neubau Bettenhaus u. zu neuem Bauvertragsrecht; ostdt. Stadt bei Stadionneubau. Immobilienrecht: Akelius bei Verkauf von Wohnungsportfolio; Sona bei Verkauf von Projektareal in München; div. Versorgungswerke, u.a. Ärzteversorgung Nds. bei Kauf von Kölner ,Wallarkaden‘; Versorgungswerk bei Abschluss Grundstückskaufvertrag mit Bauverpflichtung; Decathlon bei Anmietung von Logistikimmobilien; Zurich lfd. im Mietrecht. Projektentwicklungen: Bauunternehmen bei Planung u. Errichtung von B&B Hildesheim; Deutsche Wohnen bei Planung von Wohngebiet in Berlin; gsp Städtebau bei Entwicklung ,Grand Tower‘ u. ,Tower 90‘; MBG Trachau bei Entwicklung Wohngebiet in Dresden; ZBI Invest Wohnen bei Entwicklung von Wohngebiet in Berlin-Spandau; Genobank Essen bei Projektentwicklung.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH10117 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen