Linklaters

Umwelt- und Planungsrecht★★★☆☆

Bewertung: Die Wahrnehmung der öffentl.-rechtl. Praxis im Markt definiert sich nach wie vor v.a. durch ihre Rolle in den zentralen Netzausbauvorhaben Sued- u. SuedOstLink. Zuletzt vertrat Linklaters etwa Tennet im Zusammenhang mit der Klage des Landes Thüringen gg. die geplante SuedLink-Trasse. Zum Kerngeschäft der Praxis gehört daneben – entspr. der Ausrichtung der Gesamtkanzlei – das transaktionsbegl. Umweltrecht, wo die Öffentlichrechtler erneut in einige großvol. Deals eingebunden waren, wie zum Bsp. den Zusammenschluss von Mandantin Linde mit Praxair. 3. Bereich ist das bisher noch nicht so prominent in Erscheinung getretene produktbez. Umweltrecht (insbes. Chemikalienrecht). Nachdem die Anwältin, die den Aufbau bisher verantwortete, im Winter 2018 zu White & Case wechselte, nimmt sich nun ein anderer Associate mit mehreren Jahren Berufserfahrung des Themas an. Wenn Linklaters hier den Anschluss an andere Großkanzleien nicht verlieren will, muss sie ihr Mandatsportfolio deutlich erweitern.
Stärken: Integrierte internat. Transaktionsberatung; hohe Kompetenz in Fachplanungsverfahren.
Oft empfohlen: Dr. Markus Appel („super Jurist“, Wettbewerber)
Team: 1 Partner, 4 Associates
Schwerpunkte: Transaktionsbez. Beratung u. Konzentration auf Energie, aber auch Gesundheit u. Verkehr. Dort auch häufig Anknüpfungspunkte an das Projektfinanzierungsteam (Kredite u. Akqu.fin.). Zudem Beratung zu Beihilfen.
Mandate: Tennet zu div. Vorhaben im Kontext des Netzausbaus, u.a. bei Bundesfachplanungsverfahren Sued- u. SuedOstLink sowie in Eilverfahren gg. Land Thüringen (BVerwG); internat. Schiffsbaukonzern umwelt- u. genehmigungsrechtl. im Zusammenhang mit Bau eines Kreuzfahrtterminals in unmittelb. Nachbarschaft; Engie umweltrechtl. bei Verkauf der Kohlekraftwerke in Deutschland u. Niederlande; Linde umweltrechtl. im Zusammenhang mit Praxair-Fusion; AECI umwelt- u. genehmigungsrechtl. im Nachgang eines Zukaufs; Sino Ceef Europe genehmigungsrechtl. bei Kauf der Linet-Gruppe; Letterone berg- u. genehmigungsrechtl. bei mögl. Joint Venture von Dea u. Wintershall; VW regulator. bei Prospekterstellung im Zusammenhang mit Börsengang der Nutzfahrzeugsparte; internat. Modeunternehmen abfallrechtl. zu freiwilliger Rücknahme von Altkleidern; internat. Unternehmensgruppe im Chemikalienrecht; OWP Butendiek zu Bau von Offshorewindpark.
  • Teilen