GLNS

Private-Equity-Transaktionen (Mid-Cap)★★☆☆☆

Venture Capital★★★☆☆

Bewertung: Jedes Jahr setzen mehr Mid-Cap-Häuser auf GLNS: Nach Fidelium im Vorjahr kam nun der skand. Investor FSN Capital dazu. Auch im VC-Markt zeigten sich die Anwälte ungebrochen aktiv, was neben einer Reihe von Exit-Mandaten auf Gründerseite v.a. die stetige Arbeit für mehrere Großunternehmen bzw. deren Venture-Arme bei Investitionen in Technologie-Start-ups zeigte. Den Unter- u. Mittelbau stärkte die Kanzlei mit erfahrenen Anwälten von Allen & Overy, Sullivan & Cromwell u. Siemens. Als sinnvolle Verstärkung erwies sich auch ein im Vorjahr dazugekommener Finanzierungspartner, der u.a. Marley Spoon bei einer Wachstumsfinanzierung beriet.
Oft empfohlen: Dr. Daniel Gubitz, Georg Lindner, Dr. Ludger Schult
Team: 7 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 Counsel, 4 Associates
Schwerpunkte: Starker steuerrechtl. Fokus, sowohl in Transaktionen als auch Konzern-/M&A-Steuerrecht. Auch prozessrechtl. aktiv, insbes. gesellschaftsrechtl. u. Post-M&A-Streitigkeiten.
Mandate: Emeram/Frostkrone bei Kauf von Varenne Gastronomie u. Rite Stuff Foods; Paragon bei Mehrheitsbeteiligung an Goodlive; Osram bei VC-Beteiligung an BeaconInside; Gründer Momox zu Einstieg von Verdane Capital; Marley Spoon zu Investment durch Union Square Ventures; Fidelium Partner u. FSN Capital jeweils bei gepl. Transaktionen; Holtzbrinck Ventures u.a. bei Beteiligungsverkauf.
  • Teilen