Kapellmann und Partner

GESELLSCHAFTSRECHT★★☆☆☆

Bewertung: Während in den Jahren zuvor Corporate-Governance- u. Compliance-Themen das Geschäft der Gesellschaftsrechtler prägten, standen zuletzt finanziell oder strateg. getriebene Umstrukturierungen im Zentrum der Beratung. Solche Mandate vertieften etwa die Beziehungen zu mittelständ. Mandanten wie Dümmen oder Laborie weiter, doch nicht nur ihr Mandantenstamm, auch KuP selbst hat sich reorganisiert. Die Zusammenlegung von Handels- u. Gesellschaftsrecht in eine Praxisgruppe ermöglicht eine inhaltl. breitere Beratung. Außerdem vernetzt die Praxis sich weiter in der Start-up-Szene u. investierte in ein Konzept, mit dem Start-ups bereits zu Gründungsbeginn durch v.a. jüngere Corporate-Partner umf. begleiten werden sollen – eine für den Zuschnitt von Kanzleien wie Kapellmann eher ungewöhnl. Initiative. Zunehmend trägt die Verzahnung mit der starken Baurechtspraxis Früchte, zu der es vor einigen Jahren noch wenig Überschneidungen gab.
Team: 3 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 4 Associates
Partnerwechsel: Dr. Thomas Bunz (von Austmann & Partner), Prof. Dr. Angela Lindfeld (zu Universität)
Schwerpunkte: Restrukturierungen, Umwandlungen, Joint Ventures (v.a. im Ausland) sowie Gesellschafterauseinandersetzungen. Auch M&A.
Mandate: Architektenges. bei streitiger Auseinandersetzung der Gesellschaft; europ. Abfallunternehmen zu dt. Tochtergesellschaften; internat. tätiges Bauwirtschaftsunternehmen zu SE-Umwandlung; Produzent von Obst u. Gemüse zu Unternehmensnachfolge; Start-up zu Seed-Finanzierung durch div. Investoren; Unternehmen bei internat. Joint Venture; lfd. CBRE, Denham Capital, Dümmen Orange u. Laborie zu Umstrukturierung.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Kapellmann und Partner10178 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen