AndresPartner

Insolvenz und Restrukturierung★★☆☆☆

Insolvenzverwaltung/Sachwaltung★★☆☆☆

Bewertung: Die Kanzlei hat sich breit in der Insolvenzverwaltung aufgestellt u. hält dafür angrenzende Rechtsgebiete wie Arbeits-, Bank- u. Steuerrecht vor. So setzt sie bei Sanierungen auf internes Teamwork statt externer Kooperationspartner u. damit auf homogene Qualität. Ursprüngl. auf NRW konzentriert, sind die Düsseldorfer mit dem ESUG überregionaler geworden u. in Sanierungsmandaten tätig, etwa bei der leistungswirtschaftl. Sanierung in Eigenverwaltung der Druckereigruppe SKN in Emden. Bei den Mandaten nimmt der Anteil der unternehmer. Sanierungen in Eigenverwaltungen mit typischen Geschäftsführungsaufgaben wie bei Küpper zu. Anerkannte Kernkompetenz ist dabei die insolvenznahe operative Beratung von Mittelständlern, in der die Partner das angeschlagene Unternehmen neu ausrichten, wie etwa bei Klingenburg.
Oft empfohlen: Dr. Dirk Andres („sehr kompetenter Verwalter u. Sanierer, immer teamorientiert“, Wettbewerber)
Team: 7 Eq.-Partner, 7 Associates
Schwerpunkte: Insolvenzverwaltung mit Schwerpunkt NRW; breite Erfahrung im produzierenden Gewerbe, z.B. Technologieunternehmen u. Autozulieferer; Beratung für Krisenunternehmen mit Schwerpunkt Eigenverwaltung. Interne Kompetenz für Arbeitsrecht sowie Prozessführung.
Mandate: Küpper Metallverarbeitung Velbert, Klingenburg, SKN-Gruppe mit 7 Gesellschaften: jew. in Eigenverwaltung. Insolvenzverwaltung: Moses-Kaufhaus (Essen); Schütte, Meyer u. Co. Gusstechnik, LPW-Blasberg (beide Hagen); Delta-Gruppe (Düsseldorf); Bernecker Verlag; Woody-Möbel (beide Detmold); Gärtner Pötschke Gartencenter (Krefeld); Schmitz, Stuck + Putz (Mönchengladbach); Durocas (Aachen).
  • Teilen