Dr. Beck & Partner

Insolvenzverwaltung/Sachwaltung★★★★★

Bewertung: Mit Insolvenzen von Autozulieferern wie Auer Guss oder Sonnplast festigt die Kanzlei ihre Präsenz in dieser Krisenbranche. Berater sehen das Beck-Team als prädestiniert, auch außerhalb des ursprüngl. Wirkungskreises Bayern größte Automotive-Verfahren zu bewältigen. Einige dieser Verfahren kamen allerdings wg. außergerichtl. Restrukturierungen nicht zustande. Verfahren aus dem Autohandel oder dem Speditionsgewerbe passen ebenfalls gut zu diesem Branchen-Know-how. Daneben entwickelt sich der Bereich Finanzdienstleister zu einer weiteren, bei Insolvenzgerichten gefragten Spezialisierung. Ampferl befasste sich etwa mit einem Legal-Tech-basierten Rückabwickler von Lebensversicherungen, der Facto Financial Services, zunächst als Sachwalter, dann als Regelverwalter.
Oft empfohlen: Joachim Exner, Dr. Hubert Ampferl („Top-Verwalter in Bayern“, Mandant), Dr. Ulf Pechartscheck („Aufsteiger in der Verwaltung“, „schnelles Reaktionsvermögen u. wirtschaftl. Durchblick“, Wettbewerber)
Team: 8 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 23 Associates
Schwerpunkte: Insolvenzverwaltung in Bayern, einige Verfahren in Baden-Württemberg u. Sachsen, häufig erste Wahl für Konzerninsolvenzen mit internat. Bezug. Eigenes Prozess- u. Arbeitsrechtsdezernat, große betriebswirtschaftl. Abteilung.
Insolvenzverwaltung: Fritsch-Gruppe (Würzburg); Auer Guss (Amberg); Sonnplast (Meiningen); Facto Financial Services; Solvesta (München); Vpool-Gruppe (Ansbach). Sachwaltung: Köpa-Fleischwaren Königsbauer (Passau).
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Joachim ExnerBeck & Partner
Zum Porträt
  • Teilen