Flöther & Wissing

Insolvenzverwaltung/Sachwaltung★★★★★

Bewertung: Die Kanzlei ist ganz auf Gründer Flöther als Galionsfigur zugeschnitten. Er steht für Großverfahren wie Unister u. Air Berlin, in denen er Druckresistenz u. einen „geschickten Umgang mit medialer Aufmerksamkeit“ (Wettbewerber) beweist. Die vielschichtige gerichtl. Aufbereitung dieser Verfahren wird die Kanzlei noch lange beschäftigen, für etliche Kanzleien ist Flöther daher selbst zu einem wichtigen Mandanten geworden. Die Arbeit bei Air Berlin wird allerdings durch ein Beschwerdeverfahren gg. Flöthers Vergütungsantrag belastet. Das Aufkommen dieser Auseinandersetzung widerspricht dem von Wettbewerbern anerkannten „konsensualen Stil“ der Kanzlei, die ihren Schwerpunkt weiterh. in der klass. Insolvenzverwaltung an den Stammgerichten in Sachsen u. Sachsen-Anhalt hat. Eher untypisch war das M&A-Mandat für Zeitfracht als Käufer des Buchgroßhändlers KNV.
Stärken: Großinsolvenzen mit hohem Kommunikationsbedarf.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Lucas Flöther („pragmatischer u. fortführungsorientierter Insolvenzverwalter“, Wettbewerber)
Team: 12 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 5 Associates
Schwerpunkte: Insolvenzverwaltung mit Schwerpunkt in Sachsen-Anhalt u. Sachsen, in Sachwalterrollen bundesw. interne Kooperation mit etwa gleich großer Beratungs- u. Prozessabteilung. Zahlreiche Verfahren mit Konzernstrukturen, regelm. Insolvenzpläne.
Mandate: Zeitfracht zu Kauf von Koch, Neff & Volckmar (KNV-Gruppe) aus Insolvenz. Insolvenzverwaltung: Air Berlin; Airberlin Technik; Niki Luftfahrt (alle Berlin); Unister (Leipzig). Sachwaltung: Schiess Werkzeugmaschinenbau (Magdeburg).
  • Teilen