Reimer

Insolvenzverwaltung/Sachwaltung★★★☆☆

Bewertung: In den vergangenen Jahren hat die in der Insolvenzverwaltung renommierte Kanzlei mit weiteren Standorten Präsenz über Norddeutschland hinaus entwickelt. Das gelang etwa in Frankfurt mit einem 2017 von Kübler gekommenen Partner, der v.a. in Hessen bestellt wird. Dank eines ausgeprägten Teamdenkens sammeln div. Partner Verfahrenserfahrung. In Norddeutschland ist etwa Thies mit großen Verfahren betraut, 2018 kam die Regelinsolvenz bei Feldmühle hinzu. Im Stammmarkt Hamburg spielen Schiffsinsolvenzen weiterhin eine Rolle, mit dem Prozessrechtler Druckenbrodt wurde außerdem die Kapazität für Anfechtungsklagen erweitert. Inzwischen baut die Kanzlei die Beratung als 2. Standbein auf. Dank ihrer Verwaltungserfahrung verzeichnete sie erste Mandatserfolge, auch in der Eigenverwaltung.
Oft empfohlen: Dr. Tjark Thies („pragmatisch u. angenehme Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Reinhold Schmid-Sperber, Peter-Alexander Borchardt („souveräner u. verlässlicher Verwalter“, Wettbewerber)
Team: 5 Eq.-Partner, 7 Sal.-Partner, 11 Associates
Partnerwechsel: Alexander Druckenbrodt (von Arnold & Porter Kaye Scholer)
Schwerpunkte: Insolvenzverwaltung u. Sachwaltung in ganz Norddeutschland, dazu vereinzelt insolvenznahe Beratung zu Eigenverwaltung, Antragspflichten, Haftungs- u. Prozessthemen sowie Insolvenzplänen.
Mandate: Krankenhauskonzern zu Abwehr von Ansprüchen aus Insolvenzanfechtung; Bankvorstand zu Abwehr von Haftungsansprüchen; Immobilienkonzern zu Abwehr von Ansprüchen aus Insolvenzanfechtung; Luftfahrzeugwartungsunternehmen zu Insolvenz; Vermögensverwaltung zu Unternehmensbeteiligung. Sachwaltung: Detlev Alpen (Neumünster); Quast Präzisionstechnik (Hamburg). Insolvenzverwaltung: Baltic Fenster & Türen (Husum); MS King Harvey (Hamburg); Omega Diagnostics (Reinbek); weiterh. FUB-Frankfurt Universe (Offenbach); Feldmühle Uetersen (Pinneberg).
  • Teilen