Finkenhof

Insolvenz und Restrukturierung★☆☆☆☆

Bewertung: Die Frankfurter Kanzlei berät regelmäßig Unternehmen in Eigenverwaltungen, so jetzt auch den Sportfachhändler Voswinkel in seinem Schutzschirmverfahren. Dank ihrer Erfahrung im M&A-Bereich gewinnt die Kanzlei aber abseits dieses Fokusses gr. Mandate, mit denen sie in den wichtigen Krisenbranchen Automotive u. Einzelhandel vertreten ist. Im Rahmen der viel beachteten Krise von Gerry Weber beriet Finkenhof die Gründerfamilie Weber im Distressed M&A u. den Insolvenzverwalter der SAM-Gruppe, u.a. zum Verkauf u. zu Vergleichen mit Versicherungskonsortien.
Oft empfohlen: Dr. Lorenzo Matthaei („sehr guter Verhandler, Blick für das Wesentliche“, Wettbewerber)
Team: 3 Partner, 5 Associates
Schwerpunkte: Sanierungs- u. insolvenznahe Beratung v.a. aufseiten von Unternehmen, deren Management bzw. Gesellschaftern; Insolvenzpläne; anfechtungsrechtl. Beratung; M&A-Transaktionen, auch ohne insolvenzrechtl. Bezug. BWL-Unterstützung in separater Managementgesellschaft.
Mandate: Familie Weber als mögl. Investoren in der Insolvenz von Gerry Weber; SAM-Automotive-Gruppe zu Insolvenzantrag u. Beratung des Insolvenzverwalters (Leichtle/Schultze & Braun); Sport Voswinkel zu Schutzschirmverfahren (Generalvollmacht).
  • Teilen