GvW Graf von Westphalen

Insolvenz und Restrukturierung★☆☆☆☆

Bewertung: Der Schwerpunkt der Kanzlei liegt in streitigen Auseinandersetzungen. So steht sie u.a. einem Aufsichtsratsmitglied bei, das sich mit Haftungsansprüchen im 3-stelligen Millionenbereich durch einen Insolvenzverwalter im Komplex KTG Agrar konfrontiert sah. Die Erfahrung mit Anfechtungs- u. Organhaftungsprozessen hat GvW einige namhafte Stammmandanten aus der Versicherungswirtschaft eingetragen, die wg. seines Know-hows im Insolvenz- u. Versicherungsrecht in erster Linie Desch empfehlen. Die Größe einzelner Mandate wird allerdings bald eine Vergrößerung des Teams erfordern, zumal GvW in Berlin u. München auch in der Insolvenzverwaltung tätig ist u. an allen Standorten zu Sanierungsfragen berät.
Oft empfohlen: Dr. Wolfram Desch („hervorragender Anwalt, immer sattelfest, pragmatisch“, Mandant)
Team: 3 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 3 Associates
Schwerpunkte: Insolvenzrechtl. Spezialisierung auf Abwehr von Haftungs- u. Anfechtungsansprüchen, Sanierungsberatung auf Unternehmens- u. Gläubigerseite, Verwaltung in Berlin u. München.
Mandate: Kreissparkasse Göttingen, u.a. zur Erstellung eines Zerschlagungsgutachtens; Nimex Petroleum zu Kauf eines Energieversorgers aus der Insolvenz; Industrieversicherer zu insolvenzbezogenen Prozessen; Pharmagroßhändler, u.a. zu Insolvenzanfechtung; Geschäftsführer bzw. Aufsichtsratsmitglied gg. Haftungsansprüche des Insolvenzverwalters.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
GvW Graf von Westphalen Partnerschaftsgesellschaft10117 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen