Bird & Bird

Venture Capital★★★☆☆

Bewertung: Über ihre Wurzeln im Venture-Debt-Geschäft u. bei IP/IT-getriebenen Deals ist die dt. Praxis inzwischen deutl. hinausgewachsen, auch wenn beide Spezialbereiche weiterhin zu ihren Stärken zählen. Zuletzt schaffte die Kanzlei den Sprung auf die dt. Beraterliste eines weiteren, äußerst namh. internat. Kreditgebers für Start-ups. Doch auch die Kontakte zu den Venture-Armen europäischer Großunternehmen u. einer Reihe von Mid-Cap-PE-Häusern gewinnen allmähl. Substanz. Auch regional setzt Bird & Bird stärker als bisher auf Breite: Am Münchner Standort ernannte sie einen jungen Anwalt zum Partner, der zuletzt häufiger für Vitruvian im Einsatz war, während die Eröffnung eines – allerdings nicht permanent besetzten – Berliner Büros die Vernetzung in der dortigen VC-Szene fördern soll.
Stärken: Venture Debt.
Oft empfohlen: Dr. Stefan Gottgetreu, Dr. Peter Leube
Team: 5 Partner, 1 Counsel, 7 Associates
Schwerpunkte: Beratung von VC-Fonds bei Equity-Beteiligungen, jedoch vorwiegend für Venture-Debt-Fonds, die in ganz Europa beraten werden. Auch einiges an PE-Arbeit, v.a. im Telekombereich in Frankfurt.
Mandate: DBAG bei Beteiligung an FLS; Vitruvian bei Serie-B-Finanzierung für ADA Health; Columbia Lake Partners bei Investments in Juniqe u. CrossEngage; ICE Gateway bei Serie-C-Finanzierung, Einsetzen eines Beirats u. Einführung virtueller Stock Options; SRF Partners/DBOLED bei Serie-C-Finanzierung für Cynora; Unchained Labs bei Kauf von Rap.ID Particle Systems u. Serie-D-Finanzierung; P101 bei Serie-A-Finanzierung für Co-Living; Toposens bei Seed-Finanzierungen; lfd. Davidson Technology Growth sowie Kreos zu VC-Investments, Clevercity, Techstars Berlin City Fund.
  • Teilen