LATHAM & WATKINS

Arbeitsrecht★★☆☆☆

Bewertung: Die Arbeitsrechtspraxis konzentriert sich seit Jahresanfang auf den Münchner Standort der Kanzlei. Mit dem Ruhestand des anerkannten Hamburger Führungskräfteberaters Lunk verließen auch die dortigen Associates die Kanzlei. In München setzte sich mit Heins eine weitere renommierte Partnerin zur Ruhe. So ist das Team insges. deutlich kleiner geworden u. mit ihm der Anteil originär arbeitsrechtl. Geschäfts wie die Führungskräfteberatung. Leder u. die von Watson Farley gekommene Kleffmann treiben nun eine Neuausrichtung der Praxis voran, die künftig besser ins Konzept der Gesamtkanzlei passen soll. Mandanten wie die Berliner Charité oder Novartis steht sie weiterhin bei komplexen Restrukturierungen zur Seite. Zudem werden die Arbeitsrechtler regelm. von den M&A- u. Private-Equity-Anwälten bei Transaktionen hinzugezogen, zuletzt kamen erste Anfragen für SE-Umwandlungen hinzu. Ihr Marktrenommee bezieht die Praxis derzeit jedoch weniger aus dem klass. Arbeitsrecht als über den Datenschutzexperten Wybitul, der Daimler an der Seite von Wettbewerberin Kliemt in der Revision zur Stuttgarter LAG-Entscheidung zum Auskunftsanspruch vertritt.
Stärken: Grenzüberschr. Restrukturierungsprojekte; Arbeitnehmerdatenschutz.
Oft empfohlen: Tim Wybitul („stark insbesondere im Arbeitnehmerdatenschutz“, Wettbewerber), Anne Kleffmann („fachlich ausgezeichnet, erfahrene u. durchsetzungsstarke Verhandlerin“, Wettbewerber), Dr. Tobias Leder
Team: 2 Partner, 1 Counsel, 3 Associates
Partnerwechsel: Prof. Dr. Stefan Lunk, Claudia Heins (beide in Ruhestand), Anne Kleffmann (von Watson Farley & Williams)
Schwerpunkte: Projekt- (v.a. Umstrukturierungen, Privatisierungen/Outsourcing, u.a. im Gesundheitswesen) u. Dauerberatung sowie Prozessführung u. Transaktionen. Eng an der Schnittstelle zu Restrukturierung, Kartellrecht u. Datenschutz.
Mandate: Charité u. Stiftung Deutsches Herzzentrum, u.a. zu Personalübergang u. bAV; EnBW, Preussen Elektra, RWE u. Vattenfall bei Betriebsübergängen; Novartis, u.a. zu Restrukturierung u. Trennung von Führungskräften; Daimler zu Trennung von Führungskraft (BAG); Callway Golf Company zu Integration von Jack Wolfskin; lfd. Airbus, Dow Chemical, Hexal, Sandoz, Swiss Re.
  • Teilen