KPMG Law

Frankfurt★☆☆☆☆

Bewertung: Die Frankfurter Gesellschaftsrechts- u. M&A-Praxis findet immer wieder Anknüpfungspunkte zum Bank- u. Finanzmarktteam, so bei der Beratung der Gefa Bank bei der Implementierung eines neuen Geschäftsmodells oder für SomnOO beim Kauf eines Hotelportfolios. Nach dem Wechsel von Balda Ende 2018 ist das Frankfurter Büro allerdings dünner denn je besetzt. Im Arbeitsrecht machte ein Partner bei Interessenausgleichen u. Sozialplänen wiederholt auf sich aufmerksam. Dazu gesellte sich die intensive Beratung im Tarifrecht u. von Banken zu Vergütungsthemen. Ein Erfolg für die Finanzpraxis unter Bouazza war die Beratung der Ford Bank, bei der die Anwälte mit mehreren Praxisgruppen Hand in Hand arbeiteten. Im Juli jedoch verlor die Praxis den Bankaufsichtsrechtler Lange samt Team, hatte sich aber schon im Vorfeld mit Wieland verstärkt.
Oft empfohlen: Miriam Bouazza (M&A/Bank- u. Finanzrecht)
Team: 9 Eq.-Partner, 22 Sal.-Partner, 38 Associates
Partnerwechsel: Dr. Andreas Wieland (von White & Case), Dr. Markus Lange (zu PwC Legal), Dr. Volker Balda (zu Pinsent Masons)
Schwerpunkte: M&A, Gesellschaftsrecht, Vergaberecht, Arbeitsrecht, Bank- u. Finanzrecht.
Mandate: Edeka Südwest, u.a. zu Interessenausgleich u. Sozialplan für Umstrukturierung; französische Bank bei GAP-Analyse zum Arbeitnehmerdatenschutz in Deutschland; Ford Bank im Brexit-Zusammenhang u. bei Gründung einer dt. Tochter; Gefa Bank bei Implementierung eines neuen Geschäftsmodells, Universal-Investment-Gesellschaft gesellschafts- u. steuerrechtl. bei konzerninterner Finanzierungsmaßnahme; DSO Deutsche Stiftung Organtransplantation u. Landesstiftung Miteinander in Hessen stiftungsrechtlich.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
KPMG Law mbH10785 Berlin
Zum Porträt
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Miriam BouazzaKPMG Law
Zum Porträt
Dr. Andreas WielandKPMG Law
Zum Porträt
  • Teilen