Sernetz Schäfer

Handel und Haftung: Prozesse★★★☆☆

Schiedsverfahren/Mediation★☆☆☆☆

Bewertung: Die Praxis genießt insbes. für komplexe bank- u. kapitalmarktrechtl. Streitigkeiten sowie in der gesellschaftsrechtl. Prozessführung einen exzellenten Ruf. Auffällig oft loben Mandanten wie Wettbewerber die Bankrechtsspezialisten als Gesamtteam. Großes Know-how hat die Kanzlei bei der Abwehr von Massenklagen für Banken infolge der Finanzkrise aufgebaut, u. es gelingt ihr, diese Erfahrungen in Bereiche zu transferieren, in denen heute die prozessrechtl. Musik spielt, etwa Kartellschadensersatz. Nach dem Abflauen der Massenklagen mutmaßl. geprellter Anleger sind es weniger, aber dafür deutl. größere Fälle, die das Geschäft prägen. V.a. die Vertretung der ehem. HSH Nordbank im Zusammenhang mit einer Mrd-Klage von Investoren hat zuletzt ein Ausrufezeichen gesetzt. Dass viele Wettbewerber bei einem solchen Mandat eher Freshfields oder White & Case an der Seite der Bank erwartet hätten, hat auch mit einer strateg. Herausforderung zu tun, vor der Sernetz steht: Die Schlagkraft bei mehreren gleichzeitigen Großmandaten dürfte ab einem gewissen Punkt eingeschränkt sein, wenn sie weiterhin mit derart geringer Leverage agiert.
Stärken: Gesellschafts- u. bankrechtl. Streitigkeiten.
Oft empfohlen: Dr. Andreas Höder („höchste Qualität, sind ausgesprochen zufrieden“, Mandant; „zuverlässig, strateg. versiert“, Wettbewerber), Dr. Ferdinand Kruis („kompetent, klug, fachl. überragend“, Wettbewerber), Prof. Dr. Frank Schäfer („verlässlich, responsive, tiefe Branchenkenntnis“, Wettbewerber), Dr. Helge Großerichter („wir schätzen sie sehr“, Mandant über beide; „was er macht, hat Hand u. Fuß“, Wettbewerber), Dr. Fabian Dietz-Vellmer („extrem kluger Kopf“, Wettbewerber), Dr. Manfred Wolf („brillanter Jurist“, Wettbewerber)
Team: 13 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 4 Associates
Schwerpunkte: Schwerpunkt bei bankrechtl. Prozessen für namh. Großbanken u. -unternehmen, Gesellschaftsrechtl. Streitigk. u. D&O-Prozesse für Unternehmen u. (Ex-)Organe; auch Schiedsverfahren u. insolvenzrechtl. Streitigkeiten.
Mandate: Hamburg Commercial Bank bei Abwehr von €1,4-Mrd-Investorenklage im Zusammenhang mit der Bewertung stiller Einlagen (LG); UniCredit bei Abwehr von Kartellschadensersatz (EC-Cash); Autobank bei Abwehr von Darlehenswiderrufen im Zusammenhang mit Dieselskandal; ehem. HSH-Nordbank-Vorstand in Schiedsverfahren wg. Organhaftung; dt. Lebensmittelhersteller in CEAC-Verfahren gg. chin. Vertriebspartner; Ex-MAN-Vorstandschef bei Abwehr von Schadensersatz im Zusammenhang mit geplatztem Ferrostaal/IPIC-Deal; div. Banken in KapMuG-Verfahren wg. Verlusten bei geschlossenen Fonds.
  • Teilen