Sidley Austin

Private-Equity-Transaktionen (Mid-Cap)★★★☆☆

Bewertung: Seit ihrer Eröffnung in Deutschland 2017 ist die US-Kanzlei auf Mid-Cap-Deals fokussiert. Im Kern besteht die Mandantschaft noch immer aus PE-Häusern, die die Anwälte schon während deren vorheriger Tätigkeit bei Kirkland & Ellis mandatiert hatten, z.B. Gilde u. Sun Capital. Zwar greifen inzwischen auch andere Mandanten aus dem umfangr. Netzwerk der US-Kanzlei auf das dt. Team zurück, in PE allerdings blieb dies die Ausnahme – u. entspr. das größte ungenutzte Potenzial der dt. Praxis. Kullmann ist nach wie vor der bekannteste Partner, doch Zuleger u. Schinköth gelten unter Wettbewerbern als immer stärker. Die Finanzierungs- u. Steuerpraxen sind inzwischen fest etabliert u. stellen eine wichtige Ergänzung für PE-Mandanten dar.
Oft empfohlen: Volker Kullmann, Dr. Jan Schinköth („sehr solide“, Wettbewerber), Dr. Christian Zuleger („sehr klug, einer der stärksten Mid-Cap-Anwälte in München“, Wettbewerber)
Team: 7 Partner, 14 Associates
Schwerpunkte: Deutl. Fokus auf Mid-Cap-Deals. Integrierte Finanzierungspraxis, langj. Restrukturierungskompetenz.
Mandate: Gilde bei Kauf von Caseking u. von Gundlach Automotive; ICG bei Verkauf von Nora Systems u. bei Beteiligung an Minimax Viking; OpCapita bei Verkauf von NKD; Summit Partners u. Sun European Partners zu versch. dt. Portfoliobeteiligungen.
  • Teilen