Michels pmks

Krankenhäuser, MVZ und Apotheken★★☆☆☆

Bewertung: Die Gesundheitspraxis der Kölner Kanzlei weitet ihre Tätigkeit kontinuierl. aus. Die angesehene Schillhorn ist dank ihrer Expertise im Krankenhausplanungs- u. Finanzierungsrecht insbes. in NRW aktiv u. berät zahlr. Häuser dauerhaft. Aktuell vertritt sie viele Mandanten gg. Rückforderungsklagen der Krankenkassen zu Komplexpauschalen u. ist entsprechend stark ausgelastet. Neben ihr hat sich der erst im Vorjahr hinzugekommene u. jüngst zum Eq.-Partner ernannte Jens-Peter Jahn dank seiner Erfahrung im Vertragsarztrecht etabliert: Er berät Leistungserbringer, insbes. Großpraxen, bei der Vertragsgestaltung u. der Gründung von MVZs. Den bis dato einzigen Associate im Gesundheitsteam hat die Kanzlei zum Sal.-Partner befördert, er baut die Beratung zu Honorararztthemen aus.
Stärken: Krankenhausplanung u. -finanzierung.
Oft empfohlen: Dr. Kerrin Schillhorn („fachl. ausgezeichnet, sehr angenehm“, Wettbewerber)
Team: 2 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner
Schwerpunkte: Krankenhausrecht umf., inkl. Arbeitsrecht u. zu Kooperationen (auch mit anderen Leistungserbringern); Compliance-Strukturen v.a. für Krankenhauskonzerne; Vertragsarztrecht.
Mandate: Universitätsklinikum Köln in Verfahren wg. vergütungsrechtl. Fragestellungen; lfd. Kath. Hospitalvereinigung Weser-Egge, St.-Franziskus-Stiftung Münster, St.-Marien-Krankenhaus Siegen, St.-Vinzenz-Hospital Köln, Vestische Caritas-Kliniken.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Dr. Kerrin Schillhorn MILmichels.pmks Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Zum Porträt
  • Teilen