Luther

Datenschutz★☆☆☆☆

Bewertung: Mit einer bemerkenswerten Schlagzahl an DSGVO-Implementierungsprojekten beackerten die Luther-Datenschutzrechtler den Markt. Dabei verfügen sie über breit gefächerte Erfahrung, v.a. bei Mittelstandsmandanten wie bspw. Miele. Insbes. der gute Ruf von Rath kommt der Kanzlei zugute. Dennoch ist es Luther, anders als den meisten Wettbewerbern, bisher nur in Ansätzen gelungen, das Niveau der Mandate auf das nächste Level zu heben. Die vielfachen Kontakte, auch durch die Tätigkeit als externe Datenschutzbeauftragte, bieten zahlr. Möglichkeiten, um sich für komplexere Mandate ins Spiel zu bringen. Hier den Anschluss insbes. im virulenten Markt der datengetriebenen Geschäftsmodelle nicht zu verlieren, bleibt eine Herausforderung.
Oft empfohlen: Dr. Michael Rath („sehr gründl. u. umtriebig“, „angenehmer Verhandler“, „kommt auf den Punkt“, Wettbewerber)
Team: 9 Eq.-Partner, 1 Counsel, 14 Associates
Schwerpunkte: V.a. Implementierung DSGVO, umf. als externe Datenschutzbeauftragte tätig, vorwiegend datenschutzrechtl. Beratung an der Schnittstelle zum IT-Recht, insbes. Outsourcing u. Vertragsprüfungen. Mittelstandsberatung.
Mandate: BASF Business Services zu Nutzungsbedingungen u. Datenschutz für telemed. Anwendungen; Deutsche Telekom, u.a. datenschutzrechtl. zu Smart-Home-Steuerung; Asklepios Kliniken Hamburg zu Datenschutzbetriebsvereinbarung; MCM Klosterfrau, u.a. zu Datenträgervernichtungsvertrag; Gematik zu Verantwortlichkeiten Telematikinfrastruktur nach DSGVO. U.a. zu DSGVO-Implementierung: Alloheim Senioren-Residenzen, Apollo Optik, DB Privat- u. Firmenkundenbank, Edeka Minden-Hannover IT-Service, E.on, GS1, Metro, Miele, Postbank, Reemtsma, Telefónica; Interessenverband regionaler Apothekeninhaber zu Rezepte-App.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH10117 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen