Reed Smith

Datenschutz★★★☆☆

Bewertung: In der datenschutzrechtl. Beratung wird bei RS, ähnl. wie bei Wettbewerberin Hogan Lovells, global gedacht. Das ist zu Zeiten der DSGVO genau der richtige Ansatz, suchten doch nahezu alle US-Unternehmen Rat bei der Implementierung. So ist es eine naheliegende Entwicklung, dass RS sich in zahlr. komplexen u. zumeist ww. aufgesetzten DSGVO-Implementierungsprojekten wiederfand. Doch sie darauf allein zu beschränken, wird ihr nicht gerecht: Insbes. im Münchner Raum gelingt es zunehmend, lokales Geschäft aufzubauen. Um den erfahrenen Splittgerber herum konnte sich das Team in einer Ausschreibung für den FC Bayern München u. in der Folge für die Allianz Arena durchsetzen. Dass die US-Kanzlei mit einer Partnerernennung in Deutschland ein Zeichen für den weiteren Ausbau des Geschäfts setzt, passt ins Bild.
Oft empfohlen: Dr. Andreas Splittgerber („kann schwierige Sachverhalte einfach erklären, pragmat., hoch spezialisiert, trotzdem geerdet“, Mandant; „sehr gut bei rechtl. Bewertung neuer Technologien“, „sehr profunde Kenntnisse im IT-Recht“, Wettbewerber)
Team: 3 Eq.-Partner, 6 Associates
Schwerpunkte: Anwender- wie anbieterseitige Beratung; Dax- u. US-Unternehmen, auch Prozesse. Branchen: Pharmaunternehmen.
Mandate: Cloud-Anbieter lfd., u.a. zu Auftragsdatenverarbeitung u. internat. Datentransfer; lfd. u.a.: 53 Bank, Allianz Arena, Amtrak, Cayman Islands Department of Tourism, FC Bayern München, Sourcepoint, Süßwarenhersteller umf. zu DSGVO-Compliance; Konsumgüterhersteller zu DSGVO u. Adtech; Vermittler von priv. Baufinanzierungen lfd.; Hersteller von 3D-Messtechnik zu ww. DSGVO-Projekt; Gesundheitsunternehmen lfd., u.a. zu Datenverarbeitung im Gesundheitswesen u. internat. Transfer; US-Chemiekonzern ww. zu DSGVO.
  • Teilen