CBH Rechtsanwälte

Verkehrssektor: Regulierung★☆☆☆☆

Bewertung: Im Verkehrssektor entwickelt sich CBH insbes. in den Bereichen ÖPNV u. PBefG zu einer relevanten Größe. Neben der traditionellen Stärke im Vergaberecht ist die Verknüpfung mit dem Zuwendungsrecht, insbes. bei nachträgl. Prüfungen, u. dem Beihilferecht, z.B. bei Finanzierungen im ÖPNV, eingespielt. Dies führte zuletzt dazu, dass einige Stadtwerke über vergaberechtl. Fragen hinaus nun auch von der Sektorgruppe Verkehr beraten werden, z.B. Wupsi. Der erfolgr. Weg der Praxis zeigt sich auch in der Partnerernennung von Deuster, der zudem Zukunftsthemen wie Digitalisierung u. Elektromobilität vorantreibt u. kommunale Verkehrsgesellschaften z.B. zum Handyticket u. zur Vergabe von Elektrobussen berät.
Oft empfohlen: Dr. Jan Deuster
Team: 4 Partner, 3 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: ÖPNV-Beratung an zahlr. Schnittstellen; Beihilferecht; auch strateg. Beratung zum Marktzugang; Infrastrukturplanung.
Mandate: Stadt Köln zum Ausbau der Stadtbahn; Stadtwerke/Stadt Bonn u.a. bei Vergabe eines Fahrradmietsystems; ICA Traffic zu div. Ausschreibungen von ÖPNV-Ticketautomaten; Wupsi u.a. zu mehreren ÖPNV-Ausschreibungen (z.B. Stickoxidminderung); städt. Verkehrsverbund u.a. zu Fragen der Finanzierung u. Absicherung im ÖPNV-Marktzugangsverfahren; kommunale Verkehrsges. in Bayern bei ÖPNV-Rekommunalisierung; Verkehrsges. in NRW u.a. zu Umwidmung eines Industriegleises in eine Straßenbahn u. zu Direktvergabe; Stadt in Rheinland-Pfalz zu ÖPNV-Ausschreibung mit Elektrobusoption.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
CBH Rechtsanwälte - Cornelius Bartenbach Haesemann & Partner Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB50672 Köln
Zum Porträt
  • Teilen