Bub Memminger & Partner

Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten★☆☆☆☆

Bewertung: Im Bereich der gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten genießt insbes. Enderle einen Ruf wie Donnerhall: Bei Teilen des Marktes angesehen, sehen manche Wettbewerber seine konfrontative Prozessführung kritisch. Sein Stil zieht Mandanten an, die eine aggressive Herangehensweise im Prozess suchen. Zuletzt wurde die Kanzlei u.a. für Wirecard in der Auseinandersetzung um einen Artikel der Financial Times u. damit verbundenen Kursspekulationen tätig. Im Zusammenschluss mit dem Transaktionsspezialisten Dr. Peter Memminger Anfang 2019 liegt auch für die Prozesstätigkeit Potenzial. Immerhin unterhält der neue Namenspartner exzellente Verbindungen zu Family Offices u. vermögenden Privatpersonen, die künftig beim aktiven u. teils streitigen Management ihrer Investments begleitet werden könnten.
Stärken: Spezialistin für konfrontative Hauptversammlungen.
Oft empfohlen: Franz Enderle („holt aus den Fällen alles raus, was möglich ist“, Wettbewerber)
Team: 3 Partner, 4 Associates
Schwerpunkte: Begleitung gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten, u.a. exzellente Verbindungen zu vermögenden Privatpersonen u. Familien; oft in Hauptversammlungen u. zu kapitalmarktrechtl. Themen. Zudem Anfechtungs- u. Schadensersatzprozesse u. vertragsrechtl. Streitigkeiten.
Mandate: Marktbekannt: Wirecard in Auseinandersetzungen mit der Financial Times wg. Verdacht auf Insiderhandel; Hastor-Gesellschaften/Prevent im Kampf um Grammer; Constantin Medien im Streit mit Minderheitsgesellschafter; Ex-Sal.-Oppenheim-Gesellschafter Krockow gg. Deutsche Bank wg. Haftungsansprüchen.
  • Teilen