Kanzlei des Jahres im Bank- und Finanzrecht

Latham & Watkins

JuveAwards2019Latham & Watkins ist auf dem besten Wege zur Marktführerschaft auf der ganzen Breite der Finanzierungsberatung. Ausgehend von ihrer Königsdisziplin Hochzinsanleihen, die das Team um Dr. Rüdiger Malaun seit Jahren dominiert, schließt sie Lücke um Lücke. Seit dem Zugang von Dr. Oliver Seiler vor drei Jahren ist Latham auch im Equity-Kapitalmarktrecht bei großen Transaktionen regelmäßig gefragt. Insbesondere das Vertrauen von Investmentbanken nahm zu.
Dies belegen zahlreiche bankenseitige IPO-Mandate des inzwischen zu den Marktführern zählenden Teams, etwa für Home24.
Um Synergien zu heben, intensiviert die Kanzlei inzwischen den Corporate-Finance-Ansatz mit praxisübergreifender Kooperation, wenn etwa eine Hochzinsanleihe vor einem IPO sinnvoll ist. Durch diese Verzahnungen haben sich die Praxen noch einmal deutlich gesteigert, etwa bei Bank-Bond-Finanzierungen.
Abgerundet wird der Erfolg durch eine ungebrochen intensive grenzüberschreitende Beratung bei Krediten und Akquisitionsfinanzierungen und ein beeindruckendes Engagement bei Finanzierungen mit einer hohen Hebelwirkung: Allein 2018 berieten die Anwälte bei mehr als 40 LBO-Transaktionen mit Bankenkonsortien und Unitranche-Anbietern.
Aber auch namhafte Industrieunternehmen wie Cheplapharm ziehen sie hinzu, wenn es um komplexe oder innovative Vorhaben geht wie etwa eine syndizierte und geratete Term Loan B-Fazilität. Gerade diese unternehmensseitige Arbeit dürfte jetzt, wo die kanzleiinterne Kooperation optimiert wird, noch viel Potenzial bergen.
  • Teilen