LINKLATERS

Bank- und Bankaufsichtsrecht★★★★★

Bewertung: Das Bankaufsichtsrechtsteam demonstrierte erneut eindrucksvoll, dass es zur ersten Garde der Berater in Deutschland gehört. Besonders im Landesbankensektor war die Praxis gefragt: So beriet das Team um Steck die Länder Hamburg u. Schleswig-Holstein bei der Privatisierung der HSH Nordbank sowie die NordLB bei ihrer Rekapitalisierung. Ein weiterer Beweis für das hohe Renommee war die Arbeit bei einigen großen M&A- und Umstrukturierungsmandaten, etwa für die Commerzbank beim Verkauf des Geschäftsbereichs Equity Markets and Commodities. Darüber hinaus beriet sie den Aufsichtsrat der Deutschen Bank dabei, eine Fusion mit der CoBa zu sondieren. Steter Quell von Anfragen blieb die Brexit-Beratung, für die erneut eine Reihe namhafter internat. Banken auf das Team zurückgriff. Derweil trieb die Praxis das Thema Fintech/Blockchain weiter voran, wobei der Fokus v.a. auf der Arbeit für Zahlungsplattformen u. digit. Währungen liegt. Diese Kompetenz konnte sie u.a. bei der Beratung von Clearmatics Technologies u. eines Bankenkonsortiums bei der Entwicklung einer digit. Währung unter Beweis stellen.
Stärken: Exzellentes Know-how im Aufsichtsrecht u. enge Anbindung an die marktführenden M&A- u. Insolvenz-/Restrukturierungspraxen; interne Untersuchungen.
Oft empfohlen: Andreas Steck („umfassende Kenntnisse u. langj. Erfahrung“, Mandant), Dr. Frederik Winter, Andreas Dehio
Team: 4 Partner, 1 Counsel, 15 Associates
Schwerpunkte: Ausgewogenes Verhältnis von instituts- (Gründung, Outsourcing, Compliance) u. produktbezogener Arbeit (Eigenmittelunterlegung, Hedgefonds, Credit-Default-Produkte), an der Schnittstelle zu Investmentfonds u. zur strukturierten Produktepraxis (Anleihen). Zudem Beihilfe u. regierungsnahe Beratung. Auch unternehmensbez. Versichererberatung.
Mandate: Hamburg u. Schleswig-Holstein bei Privatisierung der HSH Nordbank; NordLB bei Umstrukturierung u. Rekapitalisierung; Aufsichtsrat Deutscher Bank bei Sondierung Fusion mit Commerzbank; Axa bei Verkauf Pro bAV Pensionskasse; IG Group zu neuer Handelsplattform in Deutschland; ING-DiBa bei Umstrukturierung u. Brexit-Fragen; Daiwa Capital Markets bei Brexit-Planung; Commerzbank bei Verkauf EMC-Geschäftsbereich; Clearmatics Technologies u. Bankenkonsortium bei digit. Währung. Lfd.: Citigroup, JPMorgan, Morgan Stanley.
  • Teilen