BIRD & BIRD

Nationaler Überblick Top 50★★☆☆☆

Bewertung: Stärker als bislang tritt bei B&B der Fokus auf technologienahe Branchen hervor. Vor allem bei Unternehmen aus den Sektoren Automobil, Energie, Gesundheitswesen sowie Telekommunikation ist sie inzwischen regelm. gesetzt. Leuchtturmpraxen sind nach wie vor die marktführenden Patent- und Vergaberechtspraxen, die – jede für sich – immer wieder Akzente setzen. Im Vergaberecht vertrat B&B erfolgreich einen der Bieter im hoch regulierten Geschäft um den Anbau von medizinischem Cannabis – ein Thema, das erst seit Kurzem in Deutschland in der Realwirtschaft angekommen ist. Der anerkannte Vergaberechtler Dr. Jan Byok hat zuletzt turnusgemäß seine Managementaufgaben abgegeben u. ist wieder Vollzeit anwaltlich tätig.
Sein Nachfolger Oliver Jüngst kommt aus der Patentpraxis, die seit Jahren unter den Spitzenpraxen im Markt ist und intern wie extern zu den Pionieren kooperativer Mandatsbearbeitung zählt.
Inzwischen folgen nahezu alle Praxisbereiche dem Vorbild der IP-Rechtler: Die praxis- und standortübergreifende Zusammenarbeit passiert selbstverständlicher als vor einigen Jahren, und auch international lassen sich Fortschritte erkennen. Hier wirkt auch die angesehene IT-Praxis als Zugpferd, die bei technikgetriebenen Deals teils auch eine Führungsrolle übernimmt, etwa an der Seite der Deutschen Beteiligungs AG beim Kauf von Anteilen an FLS und von Fujifilm beim Kauf von Medwork. Ein Beispiel für mehr interne Vernetzung ist, dass die IT-Mandantin Dexcom inzwischen auch arbeits- und patentrechtlich auf B&B vertraut.
Die Stärken im Technologiesektor wirken auch auf die M&A-Praxis, der B&B inzwischen wieder mehr Aufmerksamkeit widmet. International profitiert sie von den guten Verbindungen der Kanzlei nach Asien ebenso wie von der intensivierten kanzleiinternen Zusammenarbeit, wie etwa bei der Beratung von Shenzhen Inovance Technology oder Fuyao bei Zukäufen in Deutschland. Mit der Ernennung zweier Neupartner in Düsseldorf u. München betonte die Kanzlei zudem die Schnittstellen zum Japangeschäft und zu Private Equity/Venture Capital und damit Felder, die ausgezeichnet zur Gesamtausrichtung passen.
Insgesamt ernannte B&B über verschiedene Fachbereiche und Standorte sogar 8 Partner und 8 Counsel. Dies belegt eindrucksvoll, dass sie in den vergangenen Jahren konsequent eigene Talente aufgebaut hat und diesen auch eine Perspektive bieten will.
Besondere Stärken: Datenschutz; Patent; Telekommunikation; Vergabe.
Siehe auch: Düsseldorf; Frankfurt; München; Brüssel.
Anwälte in Deutschland: 213
Internat. Einbindung: Internat. integrierte Kanzlei mit 25 Büros in Europa u. Asien. Zuletzt startete sie in San Francisco. Die stärksten Ländergruppen sind weiterhin GB u. Deutschland.
Entwicklung: Die Kanzlei nach schwierigen Zeiten wieder zukunftsfähig aufzustellen und dabei Partner und Mitarbeiter mit ins Boot zu holen, ist eine große Managementleistung und ein Kraftakt für die ganze Kanzlei. Entlang ihres Technologiefokus hat sie personelle Lücken durch externe Zugänge geschlossen und zugleich eigene Anwälte aufgebaut. Das macht sich auch in der internationalen Zusammenarbeit über die stets sehr erfolgreiche IP-Praxis hinaus bemerkbar – und versetzt B&B in die Lage, in etlichen Bereichen wieder ernsthafter anzugreifen.
So geht die kleine M&A-Praxis mit ihrem konsequenten Technologiefokus in die richtige Richtung, denn indem sie sich an den globalen Stärken der Kanzlei orientiert, gewinnt sie viel Wachstumspotenzial. Allein mit Partnerernennungen wird B&B die nötige Schlagkraft nicht entfalten können. Jetzt geht es darum, den Schwung, der zuletzt spürbar war, längerfristig aufrechtzuerhalten. Die starken IT- und Patentpraxen haben hier eine zentrale Rolle, doch müssen nun auch die anderen Fachbereiche nachziehen.
Auch das 2018 etablierte US-Büro trägt erste Früchte. Sowohl die IT- als auch die Kartell-, Arbeits- u. Patentrechtspraxis gewannen darüber bereits wertvolle Kontakte. Nach dem Vorbild der Eröffnung in San Francisco in 2018, mit der die Kanzlei die Nähe zu Unternehmen im Silicon Valley sucht, investierte B&B inzwischen in einen Berliner Standort, der als Plattform für Mandatskontakte dienen soll, aber nicht permanent besetzt ist. Ob sich das Erfolgsrezept in ähnlicher Wiese wiederholt, muss sich aber noch erweisen.
  • Teilen