BEITEN BURKHARDT

GESELLSCHAFTSRECHT★★☆☆☆

Bewertung: Mittelständ. Unternehmen aller Größenordnungen bilden nach wie vor den Kern der BB-Mandantschaft im Gesellschaftsrecht, das gilt nun auch für das erst im Vorjahr eröffnete Hamburger Büro. Letzteres hat im örtl. Corporate-Markt zwar noch keine tieferen Spuren hinterlassen, doch an den übrigen Standorten profitierte BB erneut von der Bandbreite ihrer Kontakte u. ihrer Erfahrung mit grenzüberschr. Umstrukturierungen, Joint Ventures u.a. Projekten. Mandanten loben die Anwälte als „kompetente, sachliche Berater“ u. betonen die „Fähigkeit, bei aller Professionalität ggü. gr. Marktplayern die Bedürfnisse eines Mittelständlers in den Mittelpunkt zu stellen“. Tief verwurzelt ist die Kanzlei seit jeher in klass. Industriezweigen wie Automotive und Energie, aber auch bei Unternehmen aus der Tourismus-, Gesundheits- u. Medienbranche. Dabei sorgen die engen Kontakte zu den Eignerfamilien vieler Mandantenunternehmen bzw. ihren Family Offices regelm. für Einsätze auch in streitigen Fällen. Einen Wachstumsmarkt erschließen seit mehreren Jahren einige jüngere Partner, die den Venture-Capital-Sektor ins Visier genommen haben u. über strateg. Investments in diesem Bereich vielversprechende Kontakte zu einigen Großunternehmen geknüpft haben. Unterdessen schmälerte der Weggang einer Salary-Partnerin das v.a. in Düsseldorf erfolgr. dt.-niederl. Geschäft. Der ebenfalls ausgeschiedene Münchner Partner Peres hatte seine Praxis hingegen schon seit Längerem strateg. auf jüngere Partner übergeleitet u. hinterlässt insofern keine gr. Lücke.
Stärken: Breite Branchenerfahrung im Mittelstand, partnerzentrierte Beratung.
Oft empfohlen: Dr. Guido Krüger, Dr. Axel Goetz, Roland Startz, Dr. Karl-Dieter Müller, Dr. Knut Schulte, Dr. Detlef Koch
Team: 11 Eq.-Partner, 24 Sal.-Partner, 13 Associates, 3 of Counsel
Partnerwechsel: Dr. Anja Krüger (von FPS Fritze Wicke Seelig), Regine Nuckel (zu Zöllner & Zöllner), Prof. Dr. Holger Peres (zu Peres & Partner)
Schwerpunkte: Beratung inkl. Nachfolge/Vermögen/Stiftungen v.a. im industriellen Mittelstand sowie für internat. Konzerne u. die öffentl. Hand. Grenzüberschr. Mandate durch informelles Netzwerk u. Länder-Desks. Vielfach Konfliktlösung u. Prozessführung mit gesellschaftsrechtl. Bezügen (Handel u. Haftung). Auch Aufsetzen von Compliance-Systemen.
Mandate: BMVerkehr zu Autobahn- u. Fernstraßeninfrastrukturgesellschaft; Stratec Biomedial bei SE-Umwandlung; Bedfinder bei Markteintritt in Deutschland; Shakebox bei Gründung u. Strukturierung; N-Ergie zu Schadensersatzansprüchen; lfd.: Amphenol Corp., Dreßler Bau, Maria Stadler Haus, NRW-Stiftung, Sammlung Rheingold.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH10785 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen