Thüringen/Sachsen-Anhalt

Thüringen/Sachsen-Anhalt: Kohleausstieg lässt Kanzleien kalt

Der geplante Ausstieg aus der Braunkohle bis 2038 hält auch die Wirtschaft in Mitteldeutschland auf Trab. In Sachsen-Anhalt ist man sich einig, dass der Strukturwandel nur gelingt, wenn das Land massiv in Infrastruktur investiert. Immerhin soll es als eines von vier Kohleländern einen erheblichen Teil aus dem 40-Millarden-Topf bekommen.

Im Nachbarland Thüringen befürchtet man gerade deshalb Nachteile, weil kaum noch Geld für Nicht-Kohle-Länder bliebe, die ebenfalls im Strukturwandel steckten. Die politisch und wirtschaftlich unruhigen Zeiten bringen die lokalen Kanzleimärkte nicht aus dem Gleichgewicht — vor allem mittelgroße Einheiten sind dort vertreten: Deren Anwälte agieren oft als Generalisten, die ihre Mandanten umfassend beraten.

Auch deshalb gehen Großereignisse, die Spezialkompetenz erfordern, häufig an lokalen Anwälten vorbei. Bei der Insolvenz des Autozulieferers Mitec kamen Kanzleien aus München und Neu-Ulm zum Zuge. Die Insolvenz der DRK-Krankenhausgesellschaft Thüringen-Brandenburg wickeln Berater aus Berlin, Dresden und Hannover ab.

Insolvenzkanzleien mit Standort in Thüringen sind eher lokale Spieler, die etwa bei den Fußballinsolvenzen von Rot-Weiß Erfurt und dem Chemnitzer FC aktiv sind. In Sachsen-Anhalt bildet Flöther & Wissing, die sich in den vergangenen Jahren bei mehreren Großinsolvenzen bundesweit positionieren konnte, eine Ausnahme.

  • Bergerhoff

    • Standort: Erfurt, Weimar, Jena
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Breit aufgestellt; starke Gesellschaftsrechts- u. M&A-Praxis; zudem Bank-, Arbeits-, Immobilien- u. Vergaberecht; Prozessführung
    • Häufig empfohlen: Arne Friege, Wolfgang Bergerhoff, Dr. Michael Klepsch, Dr. Kathrin Thiele, Dr. Bernhard Lisson

    Bette Westenberger Brink

    • Standort: Erfurt
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Besondere Kompetenz im Arbeitsrecht; zudem Baurecht; starke Prozesspraxis; anerkannte Gesellschaftsrechtspraxis (v.a. in Mainz, Rheinland-Pfalz)
    • Häufig empfohlen: Birgit Anuschek

    Dr. Eick & Partner

    • Standort: Erfurt
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Breites Beratungsangebot, stark im Versicherungsvertragsrecht
    • Häufig empfohlen: Dr. Michael Burmann

    Flöther & Wissing

    • Standort: Halle, Magdeburg
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Spezialisiert auf Insolvenzverwaltung
    • Häufig empfohlen: Prof. Dr. Lucas Flöther („fachlich ausgezeichnet, sehr tiefes wirtschaftliches u. prozesstaktisches Verständnis“, Wettbewerber)

    Göhmann

    • Standort: Magdeburg
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Stark im Gesellschaftsrecht; sehr transaktionserfahren (M&A); zudem Vergabe-, Bau-, Energie-, Arbeitsrecht u. TK; weitere Kompetenzen in Niedersachen, Bremen u. Frankfurt
    • Häufig empfohlen: Dr. Michael Backhaus (Gesellschaftsrecht), Peter Groß (Energierecht), Dr. Stefan Sasse (Arbeitsrecht)

    Gruendel Partner

    • Standort: Jena
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Insbes. IT u. Gewerblicher Rechtsschutz; Energie- u. Arbeitsrecht; etablierte multidisziplinäre Kanzlei mit Hauptsitz in Leipzig
    • Häufig empfohlen:

    Hümmerich & Bischoff

    • Standort: Halle
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Anerkannte Arbeitsrechtspraxis; als MDP Kompetenz an der Schnittstelle Gesellschafts- u. Steuerrecht; zudem Baurecht
    • Häufig empfohlen: Beate Kallweit (Arbeitsrecht)

    MSC Metzner Kilian

    • Standort: Erfurt
    • Tätigkeitsschwerpunkt: v.a. Gesellschafts-, Arbeits- u. Baurecht; als MDP ausgeprägte Schnittstelle zum Steuerrecht
    • Häufig empfohlen:

    Spilker & Collegen

    • Standort: Erfurt
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Erb-, Arbeits-, Bau- u. Verwaltungsrecht; Produkthaftung
    • Häufig empfohlen:

    Suffel & Kollegen

    • Standort: Jena
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Bau- u. Immobilienrecht, inkl. Mietrecht; Prozessführung
    • Häufig empfohlen: Claus Suffel

    Weisskopf

    • Standort: Erfurt
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Spezialisierung im Bau-, Vergabe- u. Öffentl. Recht; daneben Gesellschaftsrecht, inkl. Nachfolge, sowie Energie- u. Arbeitsrecht
    • Häufig empfohlen: Dr. Wolfgang Weisskopf, Dr. Gudrun Mandler (beide Gesellschaftsrecht)

Die Auswahl der Kanzleien ist das Ergebnis umfangreicher Recherchen der JUVE-Redaktion. Sie ist in 2erlei Hinsicht subjektiv: Die Aussagen der befragten Quellen sind subjektiv u. spiegeln deren Erfahrungen u. Einschätzungen. Die JUVE-Redaktion wiederum analysiert die Rechercheergebnisse unter Einbeziehung ihrer eigenen Marktkenntnis. Der JUVE Verlag beabsichtigt keine allgemeingültige oder objektiv nachprüfbare Bewertung. Es ist möglich, dass eine andere Recherchemethode zu anderen Ergebnissen führt. Die Kanzleien sind alphabetisch geordnet.

  • Teilen