CMS HASCHE SIGLE

Marken- und Designrecht★★★★★

Wettbewerbsrecht★★★★★

Bewertung: Als eines der personell größten Teams im Markt bietet CMS ein fachl. breites Beratungsangebot u. ist damit eine der präsentesten Kanzleien im IP. Das Team verteilt sich zudem regional deutl. breiter als bei allen anderen Wettbewerbern. Dadurch entsteht auch ein enger Austausch mit anderen Fachbereichen vor Ort u. es kristallisieren sich Branchenspezialisierungen heraus: In Köln wird das Team etwa durch die Zusammenarbeit mit der angesehenen versicherungsrechtl. Praxis intensiv für Versicherer auch im Soft-IP tätig, zuletzt kam so Lemonade als neuer Mandant hinzu. Dieser ganzheitl. Ansatz führte auch zur Mandatierung durch die Financial Times in einer komplexen Streitigkeit zu Geschäftsgeheimnissen – einem Thema, bei dem das Team mittlerweile einige Erfahrung aufzuweisen hat. Ein Aushängeschild der Praxis ist aber v.a. die hohe Spezialisierung der Hamburger Partner im Pharma- u. Gesundheitssektor: Die Kompetenz bei Themen wie Produktgestaltung u. -labeling u. in HWG-Prozessen wurde auch während der Corona-Krise von Mandanten stark nachgefragt. Personell beschäftigt das Team v.a. der Generationswechsel, der CMS heute reibungsloser als früher gelingt u. mit dem auch ein Mentalitätswechsel einhergeht: Die jüngere Partnergeneration steht ganz hinter der integrierten Beratung mit anderen Fachbereichen u. legt mehr Wert auf internat. Vernetzung u. einen gemeinsamen strateg. Ansatz. Hier hinkte CMS lange internat. Großkanzleien hinterher, aber nun wird der Austausch immer enger u. führt zuletzt zu Mandatierungen einiger internat. Konzerne.
Stärken: Prozesse, Anmeldepraxis. Besondere Kompetenz für die Branchen Medien u. Verlage, Lebensmittel sowie Pharma (Gesundheit). Viele im Markt anerkannte Partner.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Gordian Hasselblatt („toller IP-Rechtler, immer nett“, Wettbewerber), Prof. Dr. Winfried Bullinger, Dr. Alexander von Bossel („exzellenter Wettbewerbsrechtler u. Taktiker, denkt umfassend u. bezieht auch andere Rechtsgebiete mit ein“, Mandant), Dr. Jens Wagner, Dr. Torsten Sill, Dr. Thomas Manderla, Dr. Heralt Hug („praxisorientiert, immer auf unsere Bedürfnisse u. deren Umsetzbarkeit bedacht“, Mandant), Dr. Carsten Menebröcker („guter IP-Rechtler mit gr. Prozesserfahrung“, Wettbewerber), Dr. Heike Blank („sehr gut, schnell, erfahren u. Preis-Leistung stimmt“, Mandant), Dr. Markus Schöner, Dr. Klaus Ikas („sehr gut u. erfahren im IP, auch als Gegner angenehm im Umgang“, Wettbewerber), Prof. Dr. Matthias Eck, Dr. Nikolas Gregor („fundierter Kenner des UWG“, Wettbewerber)
Team: IP insges.: 22 Partner, 12 Counsel, 33 Associates
Partnerwechsel: Ilse Rohr (Ruhestand)
Schwerpunkte: Breit aufgestellte IP-Praxis mit starker Branchenfokussierung, umfangr. Markenverwaltungsabteilung u. markenrechtl. Prozesstätigkeit sowie Beratung, daneben Transaktionsbegleitung. Im Wettbewerbsrecht ebenfalls viele Prozesse sowie Beratung im Vorfeld von Werbekampagnen u. bei Produkteinführungen. Zudem Datenschutz.
Mandate: Financial Times in Prozess gg. Wirecard bzgl. Geschäftsgeheimnisschutz in Berichterstattung; Lemonade zu Farbgestaltung u. vergl. Werbung; Grüner Punkt/DSD, u.a. in Löschungsverfahren vor EuGH; Porsche umf. im IP u. Kartellrecht; Bayer Vital in zahlr. UWG- u. HWG-Prozessen; Ecolab im Markenrecht; Eli Lilly zu Produktpiraterie; Unilever lfd., u.a. in Streit mit Beiersdorf zu Farbmarke Blau; L’Oréal im UWG u. Kosmetikrecht; Upfield lfd. im UWG; GE Healthcare u. AstraZeneca im UWG u. HWG; lfd.: August Storck, Bitburger, Leifheit.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB10785 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen