LORENZ SEIDLER GOSSEL

Marken- und Designrecht★★★★★

Wettbewerbsrecht★★★★☆

Bewertung: Die Münchner IP-Boutique gehört im Marken- u. Wettbewerbsrecht zu den marktführenden Kanzleien. Dazu trägt nach wie vor die renommierte Prozesspraxis bei, die mit einer anhaltend hohen Schlagzahl für langj. u. namh. Mandanten wie Adidas u. ProSiebenSat.1 in oft gr. Prozessen tätig ist. Auch wenn das Renommee der Kanzlei v.a. auf dieser Prozesstätigkeit beruht, ist sie für viele Mandanten auch strateg. u. im formellen Markenrecht tätig. Der fachlich breite Beratungsansatz, zu dem im IP ebenfalls das Patentrecht gehört, sorgt für eine solide Mandantenbasis u. einen beständigen Zufluss auch an Verfahren. LSG ernennt regelmäßiger als viele Wettbewerber neue Partner u. stellt sich so für die Zukunft nachhaltig auf. Die Grundlage, um den lfd. Generationswechsel zu meistern, ist so gelegt.
Stärken: Prozesse; markenrechtl. Gutachten. Äußerst stabile Mandantenstruktur.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Reinhard Ingerl, Dr. Siegfried Jackermeier, Dr. Philipp Neuwald, Dr. Christian Raßmann
Team: 11 Partner, 9 Associates
Partnerwechsel: Dr. Paul Schäuble (Ruhestand)
Schwerpunkte: Umf. im IP u. zu gleichen Teilen im Patent-, Marken- u. Wettbewerbsrecht tätig. Formelles Markenrecht durch Patent- u. Rechtsanwälte. Beratung u. Vertretung auch in urheberrechtl. Fragen u. bei Produktnachahmungen.
Mandate: Adidas, u.a. in Prozessen um ,3 Streifen‘ gg. Nike; Telefónica Germany in div. UWG- u. Markenverfahren; Allianz in markenrechtl. Verletzungsverfahren; jap. Spielehersteller in Markenrechtsprozess; Pro7Sat.1 inkl. div. Töchter umf. im Marken- u. Wettbewerbsrecht; OC Oerlikon bei ww. Markenverwaltung; lfd. im IP: G-Star, Fifa, Swarovski, Casio Europe.
  • Teilen