LUBBERGER LEHMENT

Marken- und Designrecht★★★★☆

Wettbewerbsrecht★★★★★

Bewertung: Mit einem klaren Fokus auf oft grundsätzl. Prozesse, die LL fast ausschl. für Rechteinhaber im Streit gg. Plattformen führt, zählt die Kanzlei zur Marktspitze im Marken- u. Wettbewerbsrecht – „fachlich überragend“, „harte Gegner“ loben Wettbewerber. Für Highlights sorgt sie regelm. mit der Prozesstätigkeit für Ortlieb u. div. Kosmetikunternehmen – allen voran Coty, die sie oft im Streit um den Vertrieb von Produkten gg. Amazon vertritt. Dabei hebt die Praxis für Mandanten v.a. durch die gute Verzahnung mit den Vertriebsrechtlern der Kanzlei Synergien. Regelm. kommen neue Mandanten, zuletzt eine Tochter der Würth-Gruppe, hinzu, um ihre IP-Rechte gg. Plattformen durchzusetzen. Sehr ambitioniert, wenn auch weniger bekannt, baut LL auch ihre Tätigkeit für div. Digitalunternehmen wie Wefox, N26 u. ein Kfz-Start-up aus.
Stärken: Betreuung der Kosmetikbranche, Verfahren gg. Internethandelsplattformen.
Oft empfohlen: Dr. Andreas Lubberger („ausgezeichneter Prozessrechtler, langj. bewährte Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Dr. Cornelis Lehment, Martin Fiebig („hervorragender Prozessrechtler u. Stratege“, „vertrauensvolle u. angenehme Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Dr. Bernd Weichhaus, Dr. Kai Schmidt-Hern („Hands-on-Mentalität“, „einer der besten Markenrechtler, insbes. auch prozessual“, „großes Fachwissen u. takt. Voraussicht“, Wettbewerber), Dr. Benjamin Koch
Team: 7 Partner, 1 Sal.-Partner, 9 Associates
Schwerpunkte: Konzentration auf Schutzrechtsinhaber, v.a. marken- u. wettbewerbsrechtl. Betreuung der Kosmetik- u. Luxusgüterbranche inkl. Markenanmeldung, Bekämpfung von Parallelimporten u. Nachahmerprodukten. Daneben auch Strukturierung u. Verteidigung von Vertriebssystemen. Zudem Medienunternehmen mit Berührungspunkten zum Urheber- u. Presserecht sowie Beratung von Start-ups.
Mandate: Autocom Diagnostic Partner in div. Prozessen um Fälschungen u. gg. Plattformen; Adolf Würth, u.a. in UWG-Prozessen gg. Amazon; Coty umf. im IP, u.a. in Prozessen gg. Aldi um Vertrieb von Parfum u. um Haftungsfragen gg. Amazon; Apple lfd. im IP; Clarins, u.a. im Prozess gg. Amazon um markenverletzende Ware; Lufthansa beim Verkauf des EU-Perimeters der Cateringtochter LSG; Moët Hennessy umf. im IP; N26 u. Wefox im Markenrecht.
  • Teilen