HENGELER MUELLER

Medien: Vertrags- und Urheberrecht★★★☆☆

Medien: Regulierung★★★★★

Medien: Transaktionen und Finanzierung★★★★★

Bewertung: Die Medienrechtler sind v.a. bei großvol. Transaktionen der Medienbranche gefragt u. dabei auf Augenhöhe mit Wettbewerberin Freshfields. Mit dem Kauf von W&B TV u. Endemol Shine brachte HM für Mandantin KKR die Einkaufstour um das neu entstandene Unternehmen Leonine zu Ende u. beriet u.a. zu medienregulator. Aspekten. Auch bei einem der größten Mediendeals der jüngeren Zeit, dem Einstieg von KKR bei Axel Springer, war HM aufseiten Letzterer mit ihren Transaktionsspezialisten beteiligt, die reibungslos mit den Medienrechtlern kooperieren. Kennzeichen der urheberrechtl. u. medienregulator. Beratung der Medienrechtspraxis ist die Beteiligung an komplexen Mandaten u. zu marktrelevanten Aspekten. Zuletzt etwa beendete das Team um die erfahrenen Partner Conrad u. Spoerr erfolgreich für Mandantin Google die 6-jährige Auseinandersetzung mit VG Media um das dt. Leistungsschutzrecht.
Stärken: Viel Know-how zu Verbreitungsfragen.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Wolfgang Spoerr („zuverlässig, sehr präsent, überragender Jurist mit sehr weitem Horizont u. Beratungsspektrum“, Mandant), Dr. Albrecht Conrad („gut vernetzt, sehr erfahren“, Wettbewerber), Dr. Christoph Stadler (Kartellrecht)
Team: 5 Eq.-Partner, 2 Counsel, 8 Associates
Schwerpunkte: Begleitung großvol. Transaktionen, stark im Kartellrecht. Erfahrung im kollektiven Urheberrecht (v.a. auf der Seite von Internetplattformen) sowie regelm. auch in Gesamtvertragsverfahren beteiligt.
Mandate: Google lfd. in div. urheberrechtl. Verfahren, u.a. gg. VG Media wg. Leistungsschutzrecht für Presseverleger (beendet vor LG Berlin); Leonine bei Kauf von Wiedemann & Berg TV u. Endemol Shine Dtl.; BVMV lfd., u.a. zu Gesamtvertragsverfahren gg. Gema wg. Vergütung öffentl. Fernsehwiedergabe; Ubisoft bei Kauf von Kolibri Games; lfd.: Gracenote.
  • Teilen