MCDERMOTT WILL & EMERY

Medien: Vertrags- und Urheberrecht★★☆☆☆

Medien: Regulierung★★★★☆

Medien: Transaktionen und Finanzierung★★★☆☆

Bewertung: Die anerkannte Medienpraxis ist auf Senderseite gefragt, wenn es um Verbreitungswege u. deren Einordnung, insbes. unter digitalen Bedingungen geht. Als etablierter Spezialist ist von Frentz in übergeordneten Verfahren dieser Art aufseiten der privaten TV-Sender vertreten. So brachte er das Adblocker-Verfahren für Mandantin IP Dtl. mit kartellrechtl. Argumenten erfolgreich vor den BGH. Für ProSiebenSat.1 klärt MWE gerade vor dem EuGH das Verbot regionaler Werbung u. kämpft hier für gleiche Bedingungen zw. trad. Medien u. den Internetplattformen. Dass die Kanzlei den Wandel der Branche seit Jahrzehnten in zahlr. Grundsatzverfahren begleitet, etwa für RTL gg. Ewetel oder Netlantic bzgl. der Einordnung von Onlinevideorekordern, beschert ihr heute das Vertrauen von Mandanten, die dieses spezif. Wissen abfragen. So setzte ein gr. US-Studio auf MWE, als es mit einer Streamingplattform in Dtl. an den Markt ging.
Stärken: Tiefe Branchenkenntnisse, Grundsatzverfahren. Verbreitungsfragen.
Oft empfohlen: Dr. Wolfgang Freiherr Raitz von Frentz („starker Gegner“, „tief im Markt verwurzelt“, „beachtl. Schlagzahl an Grundsatzverfahren“, Wettbewerber), Dr. Ralf Weisser („Branchenkenner, transaktionserfahren“, Wettbewerber), Dr. Christian Masch
Team: 2 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 1 Counsel, 4 Associates
Schwerpunkte: Urheberrecht im Umfeld der Digitalisierung, Regulierung, Lizenzen, Vermarktung. Regelm. Grundsatzverfahren. Zudem häufig an der Schnittstelle zum IT- Recht. Insbes. bei Verbreitungsfragen im Mediensektor viel Erfahrung im TK-Recht.
Mandate: Pro7Sat.1 lfd., u.a. vor EuGH wg. regionaler Werbung; Deutschlandradio in Vergleich mit Unitymedia/Vodafone wg. Kabeleinspeiseentgelten; RTL gg. Ewetel u. gg. NetCologne wg. TV-Verbreitung IPTV sowie gg. Netlantic wg. Onlinevideorekorder; IT Dtl./RTL Interactive lfd., u.a. in Verf. gg. Eyeo (BGH); VG Media gg. Anga wg. IPTV-Tarif u. gg. Mediabroadcast wg. Zweitverwertung u. Vergütung bei DVBT2; lfd.: RTL 2, US-Filmstudio u.a. regulator. u. zu Verbreitungsfragen bei Markteintritt OTT-Plattform in Dtl..
  • Teilen